Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Die land- und forstwirtschaftliche Berufsausbildung in Österreich : eine Analyse aus rechtlicher Perspektive mit ausgewählten Schwerpunkten / eingereicht von: Ing. Mag. iur. Erich Raab
Weitere Titel
Training in agriculture and forestry in Austria
VerfasserRaab, Erich
Begutachter / BegutachterinBinder, Bruno ; Trauner, Gudrun
ErschienenLinz, April 2016
UmfangGetrennte Zählung : Illustrationen
HochschulschriftUniversität Linz, Univ., Dissertation, 2016
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
SpracheDeutsch
Bibl. ReferenzOeBB
DokumenttypDissertation
Schlagwörter (DE)Land- und forstwirtschaftlicher Betriebe / Landarbeitsgesetz /
Schlagwörter (EN)agricultural and forestry farms / agricultural workers law / training in agriculture and forestry law / apprenticeship / vocational education and training in the dual system
Schlagwörter (GND)Berufsordnungsrecht / Land- & Forst-Betriebe Österreich / Landwirtschaft / Forstwirtschaft / Österreich / Landwirtschaftlicher Betrieb / Forstwirtschaftlicher Betrieb / Berufsausbildung
URNurn:nbn:at:at-ubl:1-9684 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist gemäß den "Hinweisen für BenützerInnen" verfügbar
Dateien
Die land- und forstwirtschaftliche Berufsausbildung in Österreich [1.59 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Arbeit hat sich zum Ziel gesetzt sich zunächst mit den Grundlagen der lufw Berufsausbildung auseinanderzusetzen, die historischen Ansatzpunkte sowie die rechtlichen Rahmenbedingungen auszuleuchten, unter denen lufw Berufsausbildung in Österreich stattfindet. Zunächst werden Wirksamkeit und Folgen der aus dem Regime der Gewerbeordnung 1859 herausgenommenen und intraystematisch weiterentwickelten lufw Tätigkeiten vor allem unter dem Blickwinkel einer zukunftsorientierten lufw Berufsausbildung in Österreich untersucht. Dieser Thematik widmet sich Teil I. Im II. Teil werden die wichtigsten Bestimmungen des Bundes-Grundsatzgesetzes, sowie der Landes- Ausführungsvorschriften vorgestellt, einander gegenüber gestellt und gesamthaft bewertet. Dieser Teil bildet gewissermaßen das Kernstück der Arbeit. In einem abschließenden Teil III werden Lösungsansätze für eine Neuausrichtung der lufw Berufsausbildung entwickelt, mit den Zielrichtungen einer Änderung der maßgeblichen Kompetenztatbestände im B-VG, einer völligen Neukonzeption der einfachgesetzlichen Grundlagen in Richtung einer autonomen Rechtsvorschrift, einschließlich einer Neuordnung der legistischen Zuständigkeit für diese Materie auf Bundesebene. Die lufw Berufsausbildung ist ein wichtiges Segment in der österreichischen Bildungslandschaft. An den 106 österreichischen lufw Schulen, inclusive lufw Berufsschulen, waren im Schuljahr 2014/15 insgesamt 1.920 Lehrerinnen und Lehrer (in Vollzeitäquivalenten) beschäftigt, die 17.693 Schülerinnen und Schüler unterrichteten. Aktuell stehen 789 Lehrbetriebe und 107 Ausbildungseinrichtungen zur Verfügung.