Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Das Verpflichtungsregime der Energielieferanten nach dem Energieeffizienzgesetz / eingereicht von Mag. Matthäus Schmied
Weitere Titel
The obligation for delivering energy because of the austrian energy efficiency act
VerfasserSchmied, Matthäus
Begutachter / BegutachterinHauer, Andreas ; Mayrhofer Michael
ErschienenLinz, Mai 2016
UmfangIX, 123 Blätter
HochschulschriftUniversität Linz, Univ., Dissertation, 2016
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
SpracheDeutsch
Bibl. ReferenzOeBB
DokumenttypDissertation
Schlagwörter (DE)Energieeffizienz / Verpflichtung / EEffG / Effizienzrichtlinie / Effizienzgesetz / Klimaschutz / Verwaltungshelfer / Energierecht
Schlagwörter (GND)Energierecht / Energieeffizienz / Klimaschutz / Europäische Union / Energiepolitik / Österreich <Bundes-Energieeffizienzgesetz>
URNurn:nbn:at:at-ubl:1-9721 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist gemäß den "Hinweisen für BenützerInnen" verfügbar
Dateien
Das Verpflichtungsregime der Energielieferanten nach dem Energieeffizienzgesetz [0.73 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Diese Arbeit untersucht die rechtlichen Problemfelder des österreichischen Energieeffizienzgesetzes. Mit diesem Gesetz werden - verkürzt gesprochen - die Energielieferanten dazu verpflichtet, für mehr Energieeffizienz zu sorgen, wobei ihnen Mittel und Wege zur Erreichung dieses Ziels weitgehend freigelassen werden. Nach einer kurzen Rückblende zur Entstehungsgeschichte folgt die Klärung mancher, auf den ersten Blick nicht eindeutiger Regelungen des Gesetzes bzw des dort normierten und den Hauptgegenstand dieser Untersuchung bildenden Verpflichtungssystems im Wege der Auslegung. Sodann werden die Folgen von etwaigen Pflichtverstößen näher beleuchtet und das daran anknüpfende Sanktionsregime auf ihre Effektivität hin überprüft. Ehe auf die verfassungsrechtlichen Problemfelder des Gesetzes - wie aufgezeigt wird, existieren hiervon mehrere - und auf die etwaige innerstaatliche Bekämpfung des Gesetzes eingegangen werden kann, wird der in der Literatur bisher umstrittene Charakter der Handlungen der Monitoringstelle in Bezug auf das Verpflichtungssystem geklärt. Abschließend werden in fächerübergreifender Weise Praxisfragen zum Tragen der aus dem EEffG resultierenden wirtschaftlichen Belastung sowie dem Erlöschen und/oder Übergang der EEffG-Pflichten im Falle der Unternehmensveräußerung bzw -übertragung beantwortet.