Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Verzug und Verspätungsschaden bei Produktneuentwicklungen / eingereicht von DI Stefan Wahlmüller
VerfasserWahlmüller, Stefan
GutachterWagner, Erika
ErschienenLinz, 2017
Umfangx, 83 Seiten : Illustrationen
HochschulschriftUniversität Linz, Univ., Masterarbeit, 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)Verzug / Verspätung / Verspätungsschaden / Nichterfüllungsschaden / Produktneuentwicklung / Automobilindustrie
Schlagwörter (GND)Österreich / Kraftfahrzeugindustrie / Produktinnovation / Verzug / Nichterfüllungsschaden
URNurn:nbn:at:at-ubl:1-13370 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist gemäß den "Hinweisen für BenützerInnen" verfügbar
Dateien
Verzug und Verspätungsschaden bei Produktneuentwicklungen [1.24 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Automobilindustrie ist besonders im deutschsprachigen Raum ein bedeutender Industriezweig und um den Innovationszwang gerecht zu werden, vergeben Hersteller Entwicklungstätigkeiten häufig extern an deren Zulieferer. Diese Arbeit widmet sich dem Themengebiet eines Lieferverzugs bei Produktneuentwicklungen speziell für die Automobilbranche. Dabei werden die wesentlichen Bestimmungen des ABGB erläutert, welche jeweils zum unverschuldeten bzw. eines zu vertretenden Lieferverzugs Anwendung finden. Daneben sind Einkaufsbedingungen des Auftragsgebers häufig Vertragsbestandteil und beeinflussen somit die dispositiven Regelungen des ABGB. Es wird deshalb auch ein Überblick über praxisrelevante Klauseln in Einkaufsbedingungen ausgewählter Unternehmen und deren Auswirkungen gegeben, darunter insbesondere auch Regelungen über Vertragsstrafen bzw. einen pauschalierten Schadenersatz. Ziel dieser Arbeit ist es somit einen Leitfaden für Entwicklungsunternehmen bzw. auch die Auftraggeberseite rund um das Themengebiet des Lieferverzugs zu bieten.