Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Modellierung, Simulation und Vermessung eines Axialkraft-/ Momentenmotors in Innenläufer Ausführung / eingereicht von Paul Freudenthaler
AutorInnenFreudenthaler, Paul
Beurteiler / BeurteilerinAmrhein, Wolfgang
ErschienenLinz, 2017
Umfang121 Blätter : Illustrationen
HochschulschriftUniversität Linz, Masterarbeit, 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)lagerloser Elektromotor / Magnetlagerung / Innenläufer
Schlagwörter (GND)Lagerloser Motor / Magnetlager
URNurn:nbn:at:at-ubl:1-13907 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist gemäß den "Hinweisen für BenützerInnen" verfügbar
Dateien
Modellierung, Simulation und Vermessung eines Axialkraft-/ Momentenmotors in Innenläufer Ausführung [6.19 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Im Rahmen dieser Arbeit wird ein Axialkraft-/ Momentenmotor in Innenläuferausführung von der Konstruktion bis zur Regelung begleitet. Bei diesem Motor handelt es sich um einen magnetisch gelagerten Aufbau, der in der Lage ist Drehmomente und Axialkräfte durch einen einzigen Aktuator mit Dreiphasencharakteristik zu erzeugen. Die Magnetlagerung wird durch eine Kombination aus passiven und aktiven Komponenten realisiert. Diese ist durch das Einspeisen von Gleichtaktströmen in der Lage Axialkräfte zu erzeugen und somit den Rotor definiert im Stator schweben zu lassen. Es handelt sich dabei um ein neuartiges Konzept von lagerlosen Motoren, bei denen die Wickelköpfe der Statorwicklung, in Verbindung mit einer speziellen magnetischen Erregung im Rotor, zur Axialkrafterzeugung verwendet werden. Es kann dadurch auf eine eigene Wicklung bzw. Erregung zur Axialkrafterzeugung verzichtet werden. Aufgrund der gestreckten Konstruktion verfügt der Motor über eine hohe Kippsteifigkeit.

Zusammenfassung (Englisch)

The scope of this thesis focuses on an axial force-/torque motor which is implemented using an internal rotor design. The various steps between mechanical design and control unit design are explained in detail. This motor is capable of generating axial forces and torques using only one actuator with three-phase characteristic. The magnetic levitation of the rotor is implemented using passive magnetic bearings in radial direction and an active magnetic bearing in axial direction. A control loop is required for the desired axial stabilization of the rotor, which introduces common-mode currents to create the required axial forces. This new concept of bearingless motors utilizes the winding heads of the stator coils in combination with a special designed magnetic excitement in the rotor to create axial forces. This renders additional components for axial force generation obsolete. The elongated structure of the motor leads to a high tilting rigidity.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 40 mal heruntergeladen.