Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Essays on inequality and financial crises / eingereicht von Mag. Christian Alexander Belabed
Weitere Titel
Aufsätze zu Ungleichheit und Finanzkrisen
AutorInnenBelabed, Christian Alexander
Beurteiler / BeurteilerinBartel, Rainer ; Riese, Martin
ErschienenLinz, Februar 2017
Umfangxi, 131 Seiten : Illustrationen
HochschulschriftUniversität Linz, Dissertation, 2017
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/der Verfassers
SpracheEnglisch
Bibl. ReferenzOeBB
DokumenttypDissertation
Schlagwörter (DE)Finanzkrisen / Große Depression / Große Rezession / relative Einkommenshypothese / Ungleichheit / Einkommensverteilung / Vermögensverteilung / finanzielle Innovation
Schlagwörter (EN)financial crises / Great Depression / Great Recession /relative income hypothesis / inequality / income distribution / wealth distribution /financial innovation
Schlagwörter (GND)Finanzkrise / Einkommensverteilung
URNurn:nbn:at:at-ubl:1-14021 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist gemäß den "Hinweisen für BenützerInnen" verfügbar
Dateien
Essays on inequality and financial crises [4.33 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Dissertation beinhaltet drei Kapitel zu den größten Finanzkrisen des letzten Jahrhunderts - der Großen Depression (ab 1929) und der Großen Rezession (ab 2007-08). Der Kern der Arbeit liegt in der Verbindung zwischen einer ungleicheren Einkommensverteilung, Haushaltsverschuldung, finanzieller Instabilität und der Entstehung von Finanzkrisen. Zwei Papiere beschreiben den Verlauf der 1920er und 1930er Jahre deskriptiv und wirtschaftsgeschichtlich, während ein Kapitel ein Modell präsentiert, dass den Aufbau von Ungleichgewichten vor der Großen Rezession für die USA, Deutschland und China beschreibt. Das Hauptergebnis ist, dass eine ungleichere Verteilung von Einkommen zu finanzieller Instabilität und Krisen führen kann.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 63 mal heruntergeladen.