Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Berufliche Entwicklung und Berufskarrieren von Wirtschaftspädagogik-Absolventinnen der JKU Linz : Beweggründe von Wirtschaftspädagogik-Absolventinnen zum Verbleib in einer der folgenden wirtschaftlichen Tätigkeit: RW/Controlling, Beratung/Consulting, Personal? / eingereicht von Susanne Hager
VerfasserHager, Susanne
GutachterAltrichter, Herbert
ErschienenLinz, Jänner 2017
Umfang144 Blätter : Illustrationen
HochschulschriftUniversität Linz, Univ., Diplomarbeit, 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Wirtschaftspädagogik-Absolventinnen / Verbleib Wirtschaft / RW / Controlling / Personal /Beratung / Consulting
Schlagwörter (GND)Wirtschaftspädagogik / Absolvent / Karriere / Berufswahl
URNurn:nbn:at:at-ubl:1-14313 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist gemäß den "Hinweisen für BenützerInnen" verfügbar
Dateien
Berufliche Entwicklung und Berufskarrieren von Wirtschaftspädagogik-Absolventinnen der JKU Linz [1.47 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Idee zum Thema meiner Diplomarbeit begleitet mich seit Abschluss des großen Schulpraktikums des Wipäd-Studiums in Linz. Während dem Praktikum fasste ich den Entschluss, dass ich den Beruf der Wirtschaftspädagogin trotz anfänglichem Interesse nach Abschluss der zweijährigen Praxis nicht ergreifen, das Studium aufgrund der polyvalenten Ausbildung jedoch abschließen werde. Meine Motive, die für die Weiterarbeit in der Wirtschaft und gegen den Wechsel in den Lehrberuf sprechen, sind klar. Doch was sind die Beweggründe von anderen Personen zum Verbleib in der Wirtschaft? Ausschlaggebend für eine nähere Untersuchung des Themas ist auch meine berufliche Situation. Hier arbeite ich mit zwei Kolleginnen zusammen, die vor vier bzw. sieben Jahren das Wipäd-Studium in Linz abgeschlossen und während ihrer Zeit in der Wirtschaft eine klare Entscheidung getroffen haben: keine von ihnen wird in den Lehrberuf wechseln. Zu welchem Zeitpunkt wurde ihr Entschluss, weiter in der Wirtschaft zu arbeiten, gefasst? Welche Motive waren in diesem Fall für die Weiterarbeit in der Wirtschaft ausschlaggebend? Finden sich zu den Motiven der beiden Kolleginnen Parallelen zu meinen eigenen oder lassen sich gravierende Unterschiede feststellen? Diese Überlegungen waren es schließlich, die Idee endgültig zum Thema der vorliegenden Diplomarbeit zu machen.