Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Arbeitsrechtliche Sonderstellung von begünstigten Behinderten: Chance oder Hindernis? / eingereicht von Andreas Knögler
AutorInnenKnögler, Andreas
Beurteiler / BeurteilerinNaderhirn, Johanna
ErschienenLinz, 2017
Umfang55 Blätter
HochschulschriftUniversität Linz, Diplomarbeit, 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Arbeitsrecht / Behinderteneinstellungsgesetz / Schutz begünstigter Behinderter
Schlagwörter (EN)workplace law / law for disabled person / protection for handicapped employee
Schlagwörter (GND)Österreich <Behinderteneinstellungsgesetz> / Behinderter / Arbeitsrecht / Rechtsschutz / Geschichte
URNurn:nbn:at:at-ubl:1-14450 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist gemäß den "Hinweisen für BenützerInnen" verfügbar
Dateien
Arbeitsrechtliche Sonderstellung von begünstigten Behinderten: Chance oder Hindernis? [0.48 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Der Aufbau der vorliegenden Arbeit gestaltet sich folgendermaßen: Zunächst wird die derzeitige Rechtslage zum Behindertenschutz im Detail dargestellt (Kapitel II). Dabei wird auch erläutert, was die Ratio hinter dem Behinderteneinstellungsgesetz ist und wie die historische Entwicklung verlief. Dazu werden überblicksmäßig das Invalidenbeschäftigungsgesetz 1920 (II.A.1.), das Invalideneinstellungsgesetz 1946 (II.A.2), sowie die Novellen aus den Jahren 1950, 1952, 1958 und 1969 (II.A.3) dargestellt. Kapitel II.A.4 behandelt weitere Reformen der Rechtsgrundlagen bis zur Novelle 2011. Kapitel II.B. beschreibt die internationalen und europarechtlichen Grundlagen der heutigen Rechtslage. Das Kapitel II.C geht dann genauer auf die verfassungsrechtlichen Grundlagen des BEinstG ein. Das aktuelle BEinstG wird im Detail im Kapitel II.D erläutert. Dazu wird zunächst auf die wesentlichen Reformen im Jahr 2011 eingegangen (II.D.1.) sowie allgemeine Bestimmungen (II.D.2) erläutert. Daraufhin geht das Kapitel näher auf die Beschäftigungspflicht (II.D.3), sowie den besonderen Kündigungsschutz gemäß § 8 BEinstG (II.D.4.), insbesondere auch im Vergleich zum in Österreich sonst geltenden allgemeinen Kündigungsschutz, sowie auf die Ausgleichstaxe (II.D.5) ein. Kapitel III. behandelt Vorteile und Defizite der derzeitigen Rechtslage, die abschließend bewertet und kritisiert werden. Kapitel IV schließt mit einem Fazit, in dem auch Verbesserungsmöglichkeiten diskutiert werden. Hier werden auch Lösungsvorschläge identifiziert und herausgearbeitet, die als Handlungsempfehlungen dienen können.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 129 mal heruntergeladen.