Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Produktpiraterie und ihre Regelung auf der europäischen Ebene / eingereicht von Fabian Mayr
VerfasserMayr, Fabian
Begutachter / BegutachterinLeidenmühler, Franz
ErschienenLinz, 2017
Umfang66 Blätter : Illustrationen
HochschulschriftUniversität Linz, Univ., Diplomarbeit, 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Europäische Union / Produktpiraterieverordnung / Produktpiraterie / Rechtsschutz / Parallelhandel / Transitwaren / Durchfuhr / Rechte geistigen Eigentums
Schlagwörter (EN)counterfeiting / piracy / parallel trade / transit / intellectual property
Schlagwörter (GND)Europäische Union <Verordnung über das Vorgehen der Zollbehörden gegen Waren, die im Verdacht stehen, bestimmte Rechte geistigen Eigentums zu verletzen, und die Maßnahmen gegenüber Waren, die erkanntermaßen derartige Rechte verletzen> / Produktpiraterie / Rechtsschutz / Geistiges Eigentum / Zollamt
URNurn:nbn:at:at-ubl:1-14499 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist gemäß den "Hinweisen für BenützerInnen" verfügbar
Dateien
Produktpiraterie und ihre Regelung auf der europäischen Ebene [1.35 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Egal ob im Internet, auf Märkten oder im Urlaub am Strand die Produktpiraterie wurde in den letzten Jahren zu einem allgegenwärtigen Problem. Auch wenn sie in Wahrheit schon seit Jahrhunderten existiert, so entwickelte sie sich erst die letzte Zeit zu einem lukrativen Wirtschaftszweig. Fälschen wird in vielen Ländern der Welt geduldet bzw nicht geahndet und auch aufgrund der technischen Weiterentwicklung immer einfacher. Diese Arbeit soll aufzeigen welche Gefahren und Risiken die Produktpiraterie für Produzenten, Abnehmer wie auch Kunden birgt und mit welchen Methoden auf europäischer Ebene dagegen vorgegangen wird. Hauptaugenmerk wird dabei auf die Produktpiraterieverordnung 2014 gelegt.