Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Explizite Runge-Kutta-Verfahren und ihre Anwendung zur Bahnberechnung im Gravitationsfeld / eingereicht von Thomas Lehner
AutorInnenLehner, Thomas
Beurteiler / BeurteilerinZulehner, Walter
ErschienenLinz, 2017
Umfang76 Blätter : Illustrationen
HochschulschriftUniversität Linz, Diplomarbeit, 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Umlaufbahn / Runge-Kutta-Verfahren / Fehlerabschätzung / Dreikörperproblem / Gravitationsfeld
URNurn:nbn:at:at-ubl:1-14871 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist gemäß den "Hinweisen für BenützerInnen" verfügbar
Dateien
Explizite Runge-Kutta-Verfahren und ihre Anwendung zur Bahnberechnung im Gravitationsfeld [0.88 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Um Bahnen von Satelliten, Asteroiden etc. berechnen zu können, bedarf es numerischer Verfahren, da die dabei entstehenden Differenzialgleichungssysteme analytisch nicht lösbar sind. Mit Hilfe von expliziten Runge-Kutta-Verfahren wird in dieser Arbeit die Bahn eines Satelliten, der sich zwischen Erde und Mond befindet, berechnet.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 29 mal heruntergeladen.