Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Meso-Functionalized A3-Corroles for Self-Assembly and Catalytic Investigations on HOPG / submitted by Sabrina Gonglach, BSc
AutorInnenGonglach, Sabrina
Beurteiler / BeurteilerinSchöfberger, Wolfgang
ErschienenLinz, 2017
Umfang159 Blätter : Illustrationen
HochschulschriftUniversität Linz, Masterarbeit, 2017
SpracheEnglisch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)A3-Corrole / meso-funktionalisierte Corrole / katalytische Untersuchungen
Schlagwörter (EN)A3-corroles / meso-functionalized corroles / catalytic investigations
Schlagwörter (GND)Corrol / Katalyse / Funktionalisierung <Chemie>
URNurn:nbn:at:at-ubl:1-15075 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist gemäß den "Hinweisen für BenützerInnen" verfügbar
Dateien
Meso-Functionalized A3-Corroles for Self-Assembly and Catalytic Investigations on HOPG [15.55 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Englisch)

This thesis deals with functionalization reactions on the 5,10,15-meso-positions of H3TpFPC, performed with enantiopure substances to achieve chiral corrole and manganese corrole derivatives to investigate self-assembly of these complexes on surfaces like HOPG or Ag(111), due to the stereogenic centres. Possible surface supported catalysis reactions of the manganese corroles are going to be studied via real time measurements at a liquid solid interface with STM. In focus are metalated corroles with possible catalytic properties for electrochemically water splitting reactions. The starting educt H3TpFPC was synthesized according to a solvent-free pathway. The A3-corrole 5,10,15 - tris(3-nitro-4-fluorophenyl)corrole was synthesized for the first time during this thesis and optimized reaction conditions within the solvent-free method were achieved. Further H3TmFPC was synthesized in two different pathways: the water / methanol method and the solvent-free method for moderate reactive aldehydes. SNAr reactions of free base A3-corroles were performed in strong alkaline media. Regioselective trifold-functionalization of H3TpFPC with 2-mercaptopropionic acid was accomplished at RT within a short reaction time, resulting in a high yield. Synthesis with L-lactic acid yielded two-and monofold substituted derivatives, which bear additionally OH on the other para-positions. In reactions with L-alanine the desired threefold substituted product could be synthesized in moderate yields, however the same side products occurred. The two-and monofold functionalized corroles resulted in two isomeric forms, which arose in a ratio of 66 : 34 %. An optimized protocol for amide bond coupling reactions with octadecylamine via EDC HCl / HOBt or HATU as coupling agent was presented. The functionalized macrocycles were transformed in a last step in their manganese derivatives.

Zusammenfassung (Deutsch)

Im Zuge dieser Arbeit wurden Funktionalisierungsreaktionen an den meso-Positionen des H3TpFPC mit enantiomerenreinen Substanzen durchgeführt, um chirale Corrol-Derivate zu erhalten. Im Vordergrund stehen Untersuchungen, wie sich diese Corrole unter Einfluss des stereogenen Zentrums auf einer HOPG oder Ag(111) Oberfläche anordnen und mögliche oberflächenkatalysierte Reaktionen werden mittels Echt-Zeit STM Messungen an einer flüssig / festen Grenzschicht untersucht. Fokussiert werden Mangan-Corrol Derivate, welche mögliche katalytische Eigenschaften bezogen auf elektrochemisch katalysierte Wasserspaltungsreaktionen aufweisen. Die Ausgangsverbindung H3TpFPC wurde anhand der lösungsmittelfreien Methode synthetisiert. Das neu synthetisierte A3-Corrol 5,10,15 - tris(3-nitro-4-fluorophenyl)corrol konnte in dieser Arbeit das erste Mal hergestellt werden. H3TmFPC wurde mittels zwei Synthesevarianten hergestellt, zum einen nach der Wasser / Methanol und zum anderen mit der lösungsmittelfreien Methode für moderat reaktive Aldehyde. SNAr-Reaktionen der A3-Corrole wurden unter stark alkalischen Bedingungen durchgeführt. Die regioselektive dreifache Funktionalisierung des H3TpFPC mit 2-Mercaptopropionsäure verlief nach kurzer Zeit bei RT mit hoher Ausbeute. Reaktionen mit L-Milchsäure führten zu zwei- und einfach-substituierten Verbindungen, welche an den freien para-Positionen OH-Gruppen tragen. Synthesen mit L-Alanin erzielten das dreifach substituierte Produkt mit moderaten Ausbeuten, wobei die gleichen Nebenprodukte entstanden. Die zwei- und einfach-substituierten Corrole erschienen in zwei isomeren Formen in einem Verhältnis von 66 % : 34 %. Ein optimiertes Protokoll für Amidierungsreaktionen mit Octadecylamin mittels EDC HCl / HOBt oder HATU wurde gezeigt. Die modifizierten Makrozyklen wurden im letzten Schritt in dessen Mangan-Derivate überführt.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 40 mal heruntergeladen.