Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Silver Entrepreneurship / eingereicht von Carmen Schacherreiter
VerfasserSchacherreiter, Carmen
Begutachter / BegutachterinBauer, Robert
ErschienenLinz, 2017
Umfang157 Blätter
HochschulschriftUniversität Linz, Diplomarbeit, 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Senior Entrepreneurship / Necessity Entrepreneurship / Senior Unternehmertum
Schlagwörter (GND)Management / Unternehmensgründung / Bevölkerungsentwicklung / Überalterung / Älterer Mensch
URNurn:nbn:at:at-ubl:1-15554 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist gemäß den "Hinweisen für BenützerInnen" verfügbar
Dateien
Silver Entrepreneurship [1.32 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Durch die zunehmende Überalterung der europäischen Bevölkerung zeigen sich gesellschaftliche und wirtschaftliche Herausforderungen. Eine stetig sinkende Anzahl von arbeitenden Menschen trägt die gesamte Last der Zahlungen für die steigenden Kosten des Gesundheitswesens, der öffentlichen Wohlfahrt und des Pensionssystems. In diesem Zusammenhang erklärt sich das Interesse der Forschung am Themenbereich des Senior Unternehmertums, da einerseits nach sinnvollen Möglichkeiten gesucht wird, um das Arbeitsleben generell zu verlängern und andererseits um das wirtschaftliche und unternehmerische Potential der älteren Bevölkerung aufzudecken und nutzbar zu machen. Dabei wird das unternehmerische Potential der älteren Bevölkerung Europas in der wissenschaftlichen Literatur als latent, aufkeimend und wachsend beschrieben. Immer mehr Menschen über 50 starten mit unterschiedlichster Motivation ins Unternehmertum. Einige dieser Personen gründen ein Unternehmen, weil dieses Unterfangen ein lange gehegter Traum war, der aber aus verschiedensten Gründen nie umgesetzt werden konnte. Andere Personen dieser Altersgruppe wollen lediglich ihren Lebensstil aufrechterhalten und die Selbständigkeit bietet dafür den passenden Rahmen. Ein anderer, wenn auch kleinerer Teil, der älteren Bevölkerung findet aufgrund von Altersdiskriminierung, Arbeitslosigkeit oder anderen Nachteil schlichtweg keine andere Möglichkeit um wirtschaftlich aktiv zu bleiben. Das Ziel dieser Studie ist, mit qualitativen Forschungsmethoden Motive von Senior Unternehmerinnen und Unternehmern zu verstehen und mit bereits vorhandenen wissenschaftlichen Erkenntnissen zu vergleichen. Zu diesem Zweck wurden mit Gründerinnen und Gründern über 50 narrative Interviews geführt, um ein möglichst breites Spektrum an Erfahrungen dieser Personen abbilden zu können und um die Perspektiven und Einstellungen dieser Gründerinnen und Gründer in die Studie einfließen zu lassen.