Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Argumentieren lernen mit Dreieckskonstruktionen / eingereicht von Friedrich Kraml
VerfasserKraml, Friedrich
Begutachter / BegutachterinMaaß, Jürgen
ErschienenLinz, 2017
Umfang100 Seiten : Illustrationen
HochschulschriftUniversität Linz, Unbekannt, 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
URNurn:nbn:at:at-ubl:1-16112 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist gemäß den "Hinweisen für BenützerInnen" verfügbar
Dateien
Argumentieren lernen mit Dreieckskonstruktionen [6.04 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Auf der Grundlage der Ideen Euklids zu geometrischen Konstruktionen, wie sie in dessen „Elementen“ dargestellt sind, werden in dieser Arbeit einige für das didaktische Verständnis dieses Gebietes wesentliche Begriffe behandelt. Anhand von Beispielen wird gezeigt, wie durch Rückgriff auf die ursprüngliche Auffassung der elementaren Geometrie bei Euklid als schlussfolgernde, regelgeleitete Wissenschaft das geometrische Konstruieren verstärkt mit dem Handlungsbereich „Argumentieren, Begründen“ - als einer Komponente des den österreichischen Bildungsstandards zugrunde liegenden Kompetenzmodells - verknüpft werden kann. Dies geschieht u.a. unter Verwendung von Aufgaben zu Dreieckskonstruktionen aus Lehrbüchern der vergangenen beiden Jahrhunderte.