Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Robuste Wasserzeichenverfahren unter Verwendung von DWT und SVD / eingereicht von Erik Reindl
AutorInnenReindl, Erik
Beurteiler / BeurteilerinScharinger, Josef
ErschienenLinz, 2017
Umfang104 Seiten : Illustrationen
HochschulschriftUniversität Linz, Masterarbeit, 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Internet / Kommunikation / Datenschutz / Wasserzeichen
URNurn:nbn:at:at-ubl:1-16593 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist gemäß den "Hinweisen für BenützerInnen" verfügbar
Dateien
Robuste Wasserzeichenverfahren unter Verwendung von DWT und SVD [9.1 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Durch die Verbreitung des Internets wird es immer einfacher untereinander zu kommunizieren und Daten zu verbreiten. Um diese Daten vor unerlaubtem Kopieren zu schützen, werden immer bessere Verfahren entwickelt, welche die Aufgabe haben entweder das Kopieren generell zu erschweren oder den rechtmäßigen Eigentümer ohne Zweifel feststellen zu können. Wie auch bei ihrem materiellen Gegenstück, werden bei multimedialen Daten dafür Wasserzeichen eingebettet. In dieser Masterarbeit wurden drei Varianten eines Wasserzeichenverfahrens implementiert, welches für das Auge unsichtbar Informationen in ein digitales Bild einbettet. Für die Einbettung wird das Bild zuerst in 4 Subbänder mittels der diskreten Wavelet Transformation unterteilt, und anschließend in diese Subbänder mittels Singulärwertzerlegung das Wasserzeichen eingebettet. Diese Masterarbeit verwendet dabei verschiedene Farbräume und - kanäle und Variationen des Algorithmus um die Auswirkung auf das Einbetten und Detektieren zu untersuchen. Ebenfalls wurden die Algorithmen auch auf Robustheit gegenüber Filteranwendung getestet und die Ergebnisse miteinander verglichen.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 33 mal heruntergeladen.