Titelaufnahme

Titel
Monetäres und nichtmonetäres Einkommen ländlicher Dienstboten / eingereicht von: Christina Klemenz
VerfasserKlemenz, Christina
Begutachter / BegutachterinPammer, Michael
ErschienenLinz, 2017
Umfang56 Blätter
HochschulschriftUniversität Linz, Diplomarbeit, 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Wirtschaftsgeschichte <Fach> / Landwirtschaft / Einkommen / Dienstbote
URNurn:nbn:at:at-ubl:1-16754 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist gemäß den "Hinweisen für BenützerInnen" verfügbar
Dateien
Monetäres und nichtmonetäres Einkommen ländlicher Dienstboten [1.18 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Ziel dieser Arbeit ist es, die Einkommensstruktur ländlicher Dienstboten zu Beginn des 20. Jahrhunderts in Gebieten des deutschsprachigen Raums zu untersuchen. Die Zusammensetzung des Einkommens beinhaltete sowohl monetäre als auch nichtmonetäre Entlohnungsformen wie Kleidung, Unterkunft und die Verpflegung. Das Hauptaugenmerk liegt auf dem Einkommensbestandteil der Verpflegung. Dabei wird versucht, auf die mögliche Ernährung der Dienstboten in den Kronländern der Österreichisch-Ungarischen Monarchie zu schließen. Anhand von Agrarstatistiken, regionaler und klimatischer Gegebenheiten und Überlegungen hinsichtlich des täglichen Energiebedarfs zur Arbeitsverrichtung werden mögliche Zusammensetzungen einer alltäglichen Ernährung der Knechte und Mägde diskutiert.