Go to page
 

Bibliographic Metadata

Title
Wirksamkeit von Unternehmensberatung / eingereicht von Mayrhofer Gregor
AuthorMayrhofer, Gregor
CensorKailer, Norbert
PublishedLinz, 2017
DescriptionIX, 10 - 120 Seiten : Illustrationen
Institutional NoteUniversität Linz, Diplomarbeit, 2017
LanguageGerman
Document typeThesis (Diplom)
Keywords (GND)Unternehmensentwicklung / Unternehmensberatung / Berater
URNurn:nbn:at:at-ubl:1-16997 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Wirksamkeit von Unternehmensberatung [2.18 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Stellen Sie sich vor, es taucht ein Problem im Unternehmen auf, welches durch unternehmensinternes Know-how nicht gelöst werden kann. Es wird ein Unternehmensberater hinzugezogen, um Licht ins Dunkel zu bringen. In diesem Zusammenhang tauchen viele offene Punkte auf: Wie wähle ich den richtigen Unternehmensberater aus? Kann der Unternehmensberater Abhilfe schaffen? Wie ist das Kosten-Nutzen-Verhältnis? Welche Wirkung zeigt diese externe Expertise? All diese Punkte zeigen, wie wichtig es ist, vorab zu reflektieren, ob und inwieweit die Notwendigkeit besteht, einen externen Berater zu beauftragen. Fragen Sie Kollegen, Freunde etc., die bereits Erfahrung mit Beratungsleistungen haben, um deren Meinung über Unternehmensberatung: Sie werden im Ergebnis sehen, dass die Meinungen unterschiedlicher nicht sein können und vor allem werden Sie bemerken, dass die Einschätzungen sehr subjektiv sind. In dieser Diplomarbeit wird das Thema Wirksamkeit von Unternehmensberatung sensibilisiert betrachtet. Untersucht wurde, inwieweit Erfolgsfaktoren existieren, welche die Wirksamkeit von Unternehmensberatung beeinflussen, und wie die Wirksamkeit gemessen werden kann. Zu Beginn wird die theoretische Seite betrachtet und im zweiten Teil dieser Arbeit wird untersuch, ob Studien existieren, die eine Wirksamkeit von Unternehmensberatung untersucht und festgestellt haben. Dargestellt werden die Ergebnisse der Studien anhand einer synoptischen Darstellung und in weiterer Folge in der Form einer Metaanalyse ausgewertet.