Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Employer Branding : Analyse des Kreationsprozesses von Unternehmensmarken als Basis zur Steigerung der Arbeitgeberattraktivität / eingereicht von Patricia Zweimüller
VerfasserZweimüller, Patricia
Begutachter / BegutachterinGüttel, Wolfgang
ErschienenLinz, 2017
UmfangIII, 120 Blätter : Illustrationen
HochschulschriftUniversität Linz, Diplomarbeit, 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
URNurn:nbn:at:at-ubl:1-17582 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist gemäß den "Hinweisen für BenützerInnen" verfügbar
Dateien
Employer Branding [1.62 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Der Mensch gewinnt als erfolgskritische Unternehmensressource zunehmend an Bedeutung, was sowohl der Rekrutierung als auch der Bindung qualifizierter Mitarbeiter/Mitarbeiterinnen besondere Relevanz zukommen lässt. Einen potentiellen Ansatz um beiden Herausforderungen gerecht zu werden bietet das Employer Branding. Die vorliegende Arbeit setzt sich im Speziellen mit der Thematik der Mitarbeitergewinnung auseinander und versucht einen Einblick in den Kreationsprozess von Unternehmensmarken zu gewinnen und Hinweise darauf zu finden, aufgrund welcher Daumenregeln Personen ein Unternehmen als Arbeitgeber in Erwägung ziehen. Den Anfang bildet dabei eine theoretische Aufarbeitung zur Entstehung und Ausrichtung von, bei der Arbeitgebersuche eingesetzten Heuristiken. Der zweite Teil der Arbeit beinhaltet folglich eine detaillierte Erläuterung des Untersuchungsdesigns sowie eine auführliche Darstellung der empirschen Ergebnisse.