Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Smartes Europa : Pionier im Datenschutzrecht / eingereicht von Dominik Raunig
AutorInnenRaunig, Dominik
Beurteiler / BeurteilerinLeidenmühler, Franz
ErschienenLinz, 2017
Umfangii, 43 Blätter
HochschulschriftUniversität Linz, Diplomarbeit, 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Datenschutz / Datenschutzrecht / Europäische Union / EU / Persönlichkeitsrecht
Schlagwörter (EN)data protection / EU / European Union
Schlagwörter (GND)Europäische Union / Datenschutz / Persönlichkeitsrecht
URNurn:nbn:at:at-ubl:1-17676 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist gemäß den "Hinweisen für BenützerInnen" verfügbar
Dateien
Smartes Europa [0.7 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Das Thema „Schutz persönlicher Daten“ scheint von Tag zu Tag an Brisanz zu gewinnen. Skandale auf diesem Sektor sind bei weitem keine Seltenheit mehr. Zusätzlich bringt das Zeitalter der Digitalisierung, durch die neuen Techniken und Möglichkeiten, jede Menge Neuland auf dem Gebiet des Datenschutzes ans Tageslicht. Die Europäische Union hat sich die Pionierstätigkeit in Bezug auf den Schutz persönlicher Daten zur Aufgabe gemacht. Pioniere oder Wegbereiter stehen dabei vor der großen Herausforderung, in ihrem Bereich Neuland zu betreten, manchmal mit großem und andere Male mit weniger großem Erfolg. Als Pionier war es der Europäischen Union im Bereich der Gesetzgebung, der Rechtsprechung und auch der internationalen Praxis bereits möglich, einige Meilensteine zu setzen. So mancher vermeintliche Meilenstein führte allerdings auch in eine Sackgasse. Neuland betreten bedeutet eben auch, nicht zu wissen, wohin es geht und von Zeit zu Zeit auch Rückschläge hinnehmen zu müssen. Dieses Phänomen kann man, wie diese Arbeit zeigt, auch innerhalb der Europäischen Union beobachten. Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich insbesondere mit der Entwicklung des Datenschutzrechtes in der Europäischen Union. Es werden Hintergründe beleuchtet, welche die Geschichte des Datenschutzes in Europa aufzeigen. Anschließend werden speziell Gesetzgebung, Rechtsprechung und internationale Praxis der Europäischen Union untersucht.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 60 mal heruntergeladen.