Go to page
 

Bibliographic Metadata

Title
HRM im Zentrum ambidextrer Lernfähigkeit / eingereicht von Ing. Mag. Hubert Lackner
Additional Titles
HRM at the heart of Ambidexterity
AuthorLackner, Hubert
CensorGüttel, Wolfgang ; Bauer, Robert
Thesis advisorGüttel, Wolfgang
PublishedLinz, 2017
DescriptionVIII, 215 Seiten : Illustrationen
Institutional NoteUniversität Linz, Dissertation, 2017
Annotation
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
LanguageGerman
Bibl. ReferenceOeBB
Document typeDissertation (PhD)
Keywords (DE)Ambidexterity / Human Resource Management / Organizational Learning
Keywords (GND)Personalentwicklung / Organisationsverhalten / Lernen
URNurn:nbn:at:at-ubl:1-17807 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
HRM im Zentrum ambidextrer Lernfähigkeit [7.39 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Im Zentrum des noch jungen Feldes der Ambidexterity Forschung steht das Konzept, durch simultane (Exploration und Exploitation) Lernstrategien das langfristige Überleben von Organisationen in komplexen dynamischen Umwelten zu ermöglichen, indem eine strategische Output-Balance von Effizienz und Innovation verfolgt wird. Diese qualitative Forschungsarbeit auf Basis einer Einzelfallstudie einer SME Arbeit adressiert dabei offene Fragen zur Rolle des Human Resource Management als zentrales Steuerungselement eines ambidextren Designs. Die Beiträge zur Literatur leiten sich aus der ganzheitlichen Verknüpfung mehrerer zueinander kongruenter Systemebenen (u. a. strategische Steuerung, HR-Architektur, operative Lernprozesse) ab. Im Mittelpunkt stehen Erkenntnisse zur strategischen Steuerung von Ambidexterity mittels Metaroutinen wie einem dynamischen Lernportfolio und zur Konzeption einer konsistenten HR-Architektur im Spannungsfeld von Differenzierung und Integration, die den Wirkungsgrad der eingesetzten Ressourcen maßgeblich moderiert.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 71 times.