Titelaufnahme

Titel
Haftung des Versicherungsmaklers wegen Unterversicherung von Ärzten / eingereicht von Thomas Michael Reich
VerfasserReich, Thomas Michael
Begutachter / BegutachterinDullinger, Silvia
ErschienenLinz, 2017
Umfang27 Seiten : Illustrationen
HochschulschriftUniversität Linz, Diplomarbeit, 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Versicherung / Ärzte / Wrongful-birth / Haftung / 5 Ob 252_15t
URNurn:nbn:at:at-ubl:1-18224 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist gemäß den "Hinweisen für BenützerInnen" verfügbar
Dateien
Haftung des Versicherungsmaklers wegen Unterversicherung von Ärzten [0.46 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Sorgfaltspflichten des Versicherungsmaklers während des aufrechten Versicherungsvertragsverhältnisses bilden den Schwerpunkt der vorliegenden Arbeit. Im Fall der darin behandelten Entscheidung des OGH 5 Ob 252/15t klagte ein Gynäkologe seine Versicherungsmaklerin auf Ersatz des Schadens, der ihm aus der Unterversicherung (Berufshaftpflichtversicherung) entstanden ist. Der Kläger bringt dazu vor, dass die Versicherungsmaklerin ihre Sorgfalts- und Aufklärungspflichten verletzt hätte. Kernpunkt der Argumentation ist dabei die Annahme, dass ein auf Ärzte spezialisiertes Versicherungsmaklerunternehmen auf Änderungen in der Judikatur reagieren müsse.