Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Aufbau und Inbetriebnahme einer vollaktiven Magnetlagerung zum Betrieb von Mikroturbinen / eingereicht von Alexander Exl
AutorInnenExl, Alexander
Beurteiler / BeurteilerinAmrhein, Wolfgang
ErschienenLinz, 2017
UmfangVI, 95 Seiten : Illustrationen
HochschulschriftUniversität Linz, Masterarbeit, 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)Magnetlager / Mikroturbine
Schlagwörter (EN)magnetic bearing / microturbine
Schlagwörter (GND)Magnetlager / Mikroturbine
URNurn:nbn:at:at-ubl:1-18651 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist gemäß den "Hinweisen für BenützerInnen" verfügbar
Dateien
Aufbau und Inbetriebnahme einer vollaktiven Magnetlagerung zum Betrieb von Mikroturbinen [5.93 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit dem Aufbau einer magnetisch gelagerten Mikroturbine, welche durch die LCM GmbH aufgebaut wurde. Die Turbine ist im vorderen Bereich durch ein aktives magnetisches Axial- /Radiallager und im hinteren Bereich ist sie magnetisch passiv gelagert. An der Stirnseite des Rotors ist ein Turboladergehäuse mitsamt Impeller montiert. In der Mitte der Maschine befindet sich der Generator, welcher als permanentmagneterregte Synchronmaschine ausgeführt ist. Bei der abschließenden Evaluierung und Inbetriebnahme der Turbine zeigte sich, dass die Zieldrehzahl von 200 000 U/min nicht erreicht werden konnte. Ziel der Arbeit ist es, die hintere passive, magnetische Radiallagerung der Welle durch eine aktive zu ersetzen. Mit Hilfe des Simulationswerkzeuges Ansys Maxwell wird ein parametrisiertes Modell aufgebaut und hinsichtlich der axialen Länge, der Wirbelstromverluste und der Tragkrafterzeugung optimiert. Der bestehende Aufbau des Rotors soll durch geeignete Blechung in Bezug auf die Wirbelstromverluste im bereits realisierten und in dem zu realisierenden Lager adaptiert werden.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 27 mal heruntergeladen.