Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Die digitale Transformation der universitären Lehre : am Beispiel des MuSSS-Blended Learning-Studienangebots der Johannes Kepler Universität Linz / eingereicht von Fabian Denk, Marcel Waser
AutorInnenDenk, Fabian ; Waser, Marcel
Beurteiler / BeurteilerinHöller, Johann
ErschienenLinz, 2017
Umfang223 Seiten : CD-ROM ; Illustrationen
HochschulschriftUniversität Linz, Diplomarbeit, 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Universität / Blended Learning / E-Learning / Prozessanalyse / Ticketing-System / Digitalisierungstrends
Schlagwörter (EN)higher education / blended learning / process chain analysis / trouble ticket system / digitalization
Schlagwörter (GND)Johannes Kepler Universität Linz / Integriertes Lernen / E-Learning / Prozessanalyse <Prozessmanagement> / Digitalisierung
URNurn:nbn:at:at-ubl:1-18706 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist gemäß den "Hinweisen für BenützerInnen" verfügbar
Dateien
Die digitale Transformation der universitären Lehre [7.12 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Johannes Kepler Universität Linz erweiterte 2009 ihre Präsenzlehre um das MuSSS-Studienangebot, einen Blended Learning-Ansatz zur Förderung des flexibleren Lernens für berufstätige Personen. Das historische Wachstum des Programmes in Verbindung mit internen Stellenwechseln und Abgängen von Mitarbeiter/innen führte dazu, dass sich inneruniversitär unterschiedliche Prozesse etablierten. Die Modulbetreuer/innen haben sich für ihre Aufgabenbereiche in Verbindung mit MuSSS individuelle Vorgehensweisen zurechtgelegt. Ziel ist es, die differierenden Vorgehensweisen durch eine Prozessanalyse des Ist-Zustandes aufzudecken. In weiterer Folge wird versucht, die Prozesse harmonischer und wenn möglich standardisierter zu gestalten. Ausgangspunkt der Forschung war eine qualitative Erhebung in der alle beteiligten MuSSS-Stellen involviert waren. Durch die Einführung eines Ticketing- Systems soll die Kommunikation in geordnete Bahnen gebracht werden. Kategorisierungen, Dokumentationen und klare Verantwortungsbereiche sollen dazu beitragen, dass die Qualität des MuSSS-Blended Learning-Studienangebots gesteigert wird. Gleichzeitig soll der Umgang mit dem MuSSS für Studierende und Universitätsbedienstete vereinfacht werden. Damit das MuSSS auch in Zukunft ein attraktives Zusatzstudienangebot darstellt, werden aktuelle Digitalisierungstrends identifiziert und auf ihre passenden Einsatzmöglichkeiten geprüft.

Zusammenfassung (Englisch)

In 2009, the Johannes Kepler University Linz implemented its blended learning approach MuSSS to support the attendance based teaching. The main goal was to offer a more flexible approach for students with jobs or care obligations to attend courses. The project changed over time as members of the team switched positions within the university or left the job for good. This led to different processes within the project. The aim of this diploma thesis is to analyse the current process chain and find opportunities to improve and standardize it, if possible. Additionally, a trouble ticket system should be chosen by the researchers to record and save all communications. In further consequence, this should lead to a well-documented, wellcategorized form of communication with opportunities to reveal causes of problems. This should help to achieve the overall goal of improving the MuSSS for teaching personnel and students alike. Furthermore, the researchers take a look at additional trends and possibilities of digitalization and analyse the ones which seem to be most suitable for the University in Linz. To gain knowledge of the MuSSS and its process chain the researchers held qualitative interviews with key stakeholders of the MuSSS project.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 40 mal heruntergeladen.