Go to page
 

Bibliographic Metadata

Title
Zwischen Notwehr und rechtswidrigem Angriff: Schranken der Notwehrhandlung / eingereicht von Daniel Liendl
AuthorLiendl, Daniel
CensorSoyer, Richard
PublishedLinz, 2017
Description46 Blätter
Institutional NoteUniversität Linz, Diplomarbeit, 2017
LanguageGerman
Document typeThesis (Diplom)
Keywords (DE)Strafrecht / Notwehr / Notwehrhandlung / Schranken / Beschränkungen / Angriff
Keywords (GND)Notwehr / Angriff / Abwehr / Rechtswidrigkeit / Strafrecht
URNurn:nbn:at:at-ubl:1-19300 Persistent Identifier (URN)
Restriction-Information
 The work is publicly available
Files
Zwischen Notwehr und rechtswidrigem Angriff: Schranken der Notwehrhandlung [0.6 mb]
Links
Reference
Classification
Abstract (German)

Die vorliegende Arbeit befasst sich mit dem in der strafrechtlichen Praxis überaus relevanten und in der Wissenschaft viel diskutierten Thema der Notwehr. Besonderes Augenmerk wird auf die Notwehrhandlung und ihre Schranken zu legen sein. Als Ausgangspunkt und gleichzeitig als Leitfaden durch die gesamte Arbeit dient die Frage: Wie darf sich ein Angegriffener zur Wehr setzen, ohne rechtswidrig zu handeln? Während dem Angegriffenen in seiner konkreten Situation oftmals nicht viel Zeit zum Überlegen bleibt, sind die Antworten auf obige Frage aus wissenschaftlicher Sicht vielfältig und nicht unumstritten. Für ein besseres Verständnis erscheint zunächst die Vermittlung einiger Grundlagen sinnvoll. Im Anschluss folgt als Kernbereich der Arbeit eine Auseinandersetzung mit den Problemen, die sich im Zusammenhang mit Schranken der Notwehrhandlung ergeben. Abschließend soll das Erörterte nochmals kurz und zusammenfassend dargestellt werden, wobei versucht wird, die Hauptaussagen zum Kern der Arbeit in prägnanter Form darzustellen. Ziel ist eine Auseinandersetzung mit den Schranken der Notwehrhandlung zu dem Zweck, dass die eingangs gestellte Frage vom Leser zu seiner Zufriedenheit beantwortet werden kann.

Stats
The PDF-Document has been downloaded 73 times.