Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Cyber Crime und dessen Ermittlungsverfahren mit Fokus auf Social Engineering / eingereicht von Denise Haslinger
AutorInnenHaslinger, Denise
Beurteiler / BeurteilerinBirklbauer, Alois
ErschienenLinz, 2017
Umfang87 Blätter
HochschulschriftUniversität Linz, Diplomarbeit, 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Bundeskriminalamt / Internetkriminalität
Schlagwörter (EN)cyber crime / social engineering / ransomware
Schlagwörter (GND)Internetkriminalität / Computer / Malware / Phishing / Computervirus / Strafrecht / Computer / Strafrecht / Ermittlungsverfahren / Österreich / Bundeskriminalamt
URNurn:nbn:at:at-ubl:1-19609 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist gemäß den "Hinweisen für BenützerInnen" verfügbar
Dateien
Cyber Crime und dessen Ermittlungsverfahren mit Fokus auf Social Engineering [1.58 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Meine Diplomarbeit ist dem vielseitigen und dynamischen Thema Cyber Crime gewidmet. Dies umfasst vor allem die Terminologie, die Phänomenologie und welche strafrechtliche Problematiken damit verbunden sind, vor allem in Anwendung unseres heutigen Strafrechts. Im Detail werde ich das Phänomen Social Engineering betrachten, das, in krimineller Absicht angewendet, zu erheblichem Schaden bei Privaten und Unternehmen führen kann und sich in der cyber-kriminellen Welt großer Beliebtheit erfreut. Ebenso werde ich einige nennenswerte Fälle und neue Kriminalitätsformen thematisieren, das Ermittlungsverfahren der zuständigen Behörden Österreichs aufzeigen bzw. deren gute und dringend notwendige Zusammenarbeit mit ausländischen Kollegen. Dazu habe ich Herrn Chefinspektor Ernst Österreicher, MSc, interviewt, der zudem viel Praxiswissen über die täglichen Ermittlungen zu Cyber Crime miteinbrachte.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 51 mal heruntergeladen.