Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Die Erweiterungsmöglichkeiten von Wissensmanagement zur Unterstützung der Erstellung von Personal- und Arbeitsplatzprofilen als Grundlage für personalwirtschaftliche Entscheidungen / eingereicht von Alexandra Winkler
AutorInnenWinkler, Alexandra
Beurteiler / BeurteilerinBorn, Rainer
ErschienenLinz, 2017
UmfangVII, 89 Blätter : Illustrationen
HochschulschriftUniversität Linz, Diplomarbeit, 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Wissensmanagement/Personalauswahl/Mitarbeiterentwicklung
Schlagwörter (GND)Personalpolitik / Personalauswahl / Aufgabengliederung
URNurn:nbn:at:at-ubl:1-20386 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist gemäß den "Hinweisen für BenützerInnen" verfügbar
Dateien
Die Erweiterungsmöglichkeiten von Wissensmanagement zur Unterstützung der Erstellung von Personal- und Arbeitsplatzprofilen als Grundlage für personalwirtschaftliche Entscheidungen [1.25 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Personalauswahl und Mitarbeiterweiterentwicklung basieren vielfach auf Stellen- und Arbeitsplatzprofilen, die auf einer Zusammenstellung der Fachkenntnisse von (zukünftigen) Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen aufbauen. Vernachlässigt werden dabei sehr häufig die sogenannten Soft Skills. Meistens deshalb, weil die Explikation nicht bzw. nur schwer möglich ist (Besprechung R. Born, 2. Dezember 2017). Die vorliegende Arbeit versucht diese Lücke zu identifizieren und mit Hilfe der Modelltheorie auszuloten und Anwendungsgrenzen von Modellen aufzuzeigen. Dem Dialog als Wissensmanagementtool kommt dabei eine besondere Rolle zu, um die aufgezeigte Lücke nahezu schließen zu können. Eine weitere tragende Säule stellt in der vorliegenden Arbeit das „Mitdenken der Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen als Regulativ und Korrektiv“ (Augl, Hochrainer & Born, 2007, S. 1) dar.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 31 mal heruntergeladen.