Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Eine empirische Untersuchung zur Problemlösestrategie : anhand mathematischer Zaubertricks / eingereicht von Gamze Korkmaz
AutorInnenKorkmaz, Gamze
Beurteiler / BeurteilerinMaaß, Jürgen
ErschienenLinz, 2018
Umfang114 Seiten : Illustrationen
HochschulschriftUniversität Linz, Diplomarbeit, 2018
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Zaubertrick / Untersuchung / empirisch / Problemlösestrategie / Mathematikunterricht
Schlagwörter (GND)Mathematikunterricht / Textaufgabe / Zauberkunst / Problemlösen
URNurn:nbn:at:at-ubl:1-21325 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist gemäß den "Hinweisen für BenützerInnen" verfügbar
Dateien
Eine empirische Untersuchung zur Problemlösestrategie [1.63 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Egal ob Thales, Pythagoras, Euklid oder viele Menschen und nicht nur diese Mathematiker haben bereits mehrere hundert Jahre vor Christus mathematische Probleme gelöst. Die ersten mathematischen Textaufgaben sind auf ägyptischen Papyrusrollen beziehungsweise in altchinesischen oder indischen Schriften zu finden (vgl. Reusser, S.142). Die in dieser Diplomarbeit vorgestellten Aufgaben sind Textaufgaben, die kurze mathematikhaltige Zaubertricks enthalten. Durch eine empirische Untersuchung, die in fünf Linzer Klassen unterschiedlicher Schulstufen durchgeführt wurde, habe ich eine Antwort auf die Frage „Wie lösen die Schülerinnen und Schüler diese Aufgaben und welche Schwierigkeiten treten dabei auf?“ gesucht und gefunden. Ich habe die Schülerinnen und Schüler bei der Erarbeitung, der Aufgaben beobachtet und die Beobachtungsergebnisse in dieser Diplomarbeit zusammengefasst. Es stellte sich heraus, dass die Schülerinnen und Schüler ein bestimmtes Schema zum Lösen der Aufgaben verwenden. Dieses Schema wird in der Literatur als „Problemlöseprozess“ definiert. Der Problemlöseprozess wird sowohl in der Unterstufe als auch in der Oberstufe, unabhängig vom Alter und Informationsstand der Schülerinnen und Schüler, angewendet. Weiters konnte ich einen Zusammenhang zwischen dem Interesse am Mathematikunterricht und dem Erfolg bei der Erarbeitung der Aufgaben feststellen.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 17 mal heruntergeladen.