Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Die Rezeption der PädagogInnenbildung NEU in österreichischen Tageszeitungen / eingereicht von Mag.a Michaela Auer
AutorInnenAuer, Michaela
Beurteiler / BeurteilerinNeuweg, Georg Hans
ErschienenLinz, 2018
Umfangviii, 170 Blätter : Illustrationen
HochschulschriftUniversität Linz, Diplomarbeit, 2018
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Bildungspolitik / PädagogInnenbildung NEU / politische Medienfunktionen / Agenda Setting / qualitative Inhaltsanalyse / MAXQDA
Schlagwörter (GND)Pädagogik / Ausbildung / Medienwirkungsforschung
URNurn:nbn:at:at-ubl:1-21375 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist gemäß den "Hinweisen für BenützerInnen" verfügbar
Dateien
Die Rezeption der PädagogInnenbildung NEU in österreichischen Tageszeitungen [1.55 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Intention der vorliegenden Diplomarbeit ist es, die Rezeption des Entwicklungsprozesses der PädagogInnenbildung NEU (Beobachtungszeitraum 2009 bis 2013) in ausgesuchten österreichischen Tageszeitungen aussagekräftig und facettenreich zu erörtern sowie das diesbezügliche mediale Agenda-Setting in seiner Wechselwirkung zum politischen und die daraus abzuleitende Wahrnehmung politischer Medienfunktionen auszuwerten und zu interpretieren. Es gilt zu klären, welche Themenschwerpunkte im Kontext des Entwicklungsprozesses der PädagogInnenbildung NEU gesetzt wurden, gleichermaßen ist dem reziproken Ansatz Rechnung zu tragen, indem die Medienagenden auf De-Thematisierung kritisch zu untersuchen sind. Methodisch betont die Analyse sie ist in Anlehnung an Mayrings qualitative Inhaltsanalyse konzipiert neben der quantitativen Dimension inhaltliche Aspekte. Für die computerunterstützte Erfassung, Kategorisierung und Auswertung des Datenmaterials wurde die Qualitative-Data-Analysis-Software (QDA-Software) MAXQDA verwendet. Im Rahmen der Analyse konnte die enge Verknüpfung der politischen und medialen Agenda-Settings hinlänglich nachgewiesen werden, konnten anhand der medialen Schwerpunktsetzung im Zuge der Rezeption der PädagogInnenbildung NEU substanzielle Rückschlüsse auf die politischen Medienfunktionen gezogen werden.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 26 mal heruntergeladen.