Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Die Implementation der Zentralmatura : an berufsbildenden höheren Schulen aus der Sicht von Schülerinnen und Schülern / eingereicht von Nicole Trudenberger
AutorInnenTrudenberger, Nicole
Beurteiler / BeurteilerinAltrichter, Herbert
ErschienenLinz, 2017
UmfangGetrennte Zählung : Illustrationen
HochschulschriftUniversität Linz, Diplomarbeit, 2017
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Zentralmatura / standardisierte Reife- und Diplomprüfung / berufsbildende höhere Schulen / Matura / Reifeprüfung / Implementation / Standardisierung
Schlagwörter (EN)implementation / education
Schlagwörter (GND)Schule / Reifeprüfung / Bildungsstandard / Zentralisation
URNurn:nbn:at:at-ubl:1-21543 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist gemäß den "Hinweisen für BenützerInnen" verfügbar
Dateien
Die Implementation der Zentralmatura [1.8 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Ab dem Schuljahr 2014/15 wurde für die allgemeinbildenden höheren Schulen und ein Jahr später im Schuljahr 2015/16 für die berufsbildenden höheren Schulen in Österreich verpflichtend die standardisierte Reife- und Diplomprüfung (Zentralmatura) eingeführt. Durch diese Reform ergeben sich natürlich einige grundlegende Veränderungen im österreichischen Schulwesen, von denen neben den Lehrkräften auch die Schülerinnen und Schüler stark betroffen sind. In dieser Arbeit wird dieses neu eingeführte Steuerungsinstrument zunächst allgemein näher betrachtet, bevor dann vertiefend auf die Perspektive der Schülerinnen und Schüler eingegangen wird. Dazu wurden mit aktuell betroffenen Schülerinnen und Schülern in fünften Jahrgängen an berufsbildenden höheren Schulen qualitative Interviews zu zwei Zeitpunkten durchgeführt. Sie wurden einmal kurz vor und einmal kurz nach der Absolvierung der Zentralmatura befragt. Aus diesen Interviews konnten dann Informationen zu deren Erlebnissen, zur Vorbereitung, zu deren Gefühlen, zu deren Wahrnehmung der Lehrkräfte und zum wahrgenommenen Nutzen in Zusammenhang mit der Zentralmatura gewonnen werden. Durch die Befragung zu zwei unterschiedlichen Zeitpunkten konnten einerseits spezifische Ergebnisse zu den jeweils erlebten Situationen vor und nach der Absolvierung der Zentralmatura gewonnen werden und andererseits konnten die Ergebnisse teilweise auch gezielt gegenübergestellt werden, um Veränderungen in ihren Sichtweisen festzustellen. Aus diesen sehr umfangreichen Ergebnissen konnten dann weiterer Entwicklungs- und Verbesserungsbedarf, sowie zukünftige Entwicklungstendenzen für verschiedenste Aspekte in Zusammenhang mit der Zentralmatura identifiziert werden.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 28 mal heruntergeladen.