Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Kommunikationsstrategie für eine kombinierte eSports-Veranstaltung am Campus der Johannes Kepler Universität / eingereicht von Dipl.-Ing. Markus Jäger BSc
AutorInnenJäger, Markus
Beurteiler / BeurteilerinHofer, Katharina
ErschienenLinz, 2018
UmfangGetrennte Zählung : Illustrationen
HochschulschriftUniversität Linz, Masterarbeit, 2018
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Marketing / Social Media / Veranstaltung / Werbung
URNurn:nbn:at:at-ubl:1-21801 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist gemäß den "Hinweisen für BenützerInnen" verfügbar
Dateien
Kommunikationsstrategie für eine kombinierte eSports-Veranstaltung am Campus der Johannes Kepler Universität [12.53 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Kommunikationsstrategien gibt es für viele Einrichtungen und Anlässe, nicht jedoch zur Bewerbung von (kombinierten) eSports-Veranstaltungen - dies hat sich auch nach längeren Recherchen des Autors und der Veranstalter der 10. JKU LAN und JKU DICE herausgestellt. Somit ist die Notwendigkeit der Erstellung einer Kommunikationsstrategie zur Bewerbung eben dieser Veranstaltungen gegeben. In der vorliegenden Arbeit wird definiert, was es für eine solche gute Kommunikationsstrategie braucht. Nach einer ausführlichen Literaturrecherche und Erarbeitung der konzeptionellen Grundlagen wird eine Ist-Analyse der bestehenden Bewerbungs- und Marketingmaßnahmen durchgeführt. Anschließend wird mit einer empirischen Untersuchung, welche bei der Veranstaltung selbst mittels eines Fragebogens durchgeführt wurde, analysiert, wie die aktuelle Kommunikationsstrategie bei den Veranstaltungsteilnehmern wirkt bzw. wie diese von ihnen empfunden wird. Diese Untersuchung gab vor allem auch darüber Auskunft, über welche Kommunikationswege die Veranstaltung hauptsächlich wahrgenommen wurde, was eine direkte Richtungsweisung für die Bewerbung künftiger gleichartiger Veranstaltungen darstellt. Basierend auf der konzeptionellen Grundlagen, der Ist-Analyse und den Erkenntnissen der empirischen Untersuchung wird im letzten Teil der Arbeit eine Handlungsempfehlung gegeben, wie die bestehende Kommunikationsstrategie angepasst und erweitert werden kann um bei der Bewerbung künftiger Veranstaltungen einen besseren Rücklauf zu erzielen.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 36 mal heruntergeladen.