Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Geschlecht als unverzichtbare Voraussetzung für eine berufliche Tätigkeit? : der Ausnahmetatbestand des § 12 Abs 12 GlBG / eingereicht von Sophie Peball
AutorInnenPeball, Sophie
Beurteiler / BeurteilerinUlrich, Silvia
ErschienenLinz, 2018
Umfang60 Blätter
HochschulschriftUniversität Linz, Diplomarbeit, 2018
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Gleichbehandlungsrichtlinie / Gleichbehandlungsgesetz / unverzichtbare Voraussetzung
Schlagwörter (GND)Europäische Union <Gleichbehandlungsrichtlinie> / Österreich <Gleichbehandlungsgesetz> / Geschlecht / Beruf / Rechtsprechung
URNurn:nbn:at:at-ubl:1-22280 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist gemäß den "Hinweisen für BenützerInnen" verfügbar
Dateien
Geschlecht als unverzichtbare Voraussetzung für eine berufliche Tätigkeit? [0.51 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Ausgehend von der Feststellung, dass bestimmte Berufe eher von Männern, andere eher von Frauen ausgeübt werden, erläutert diese Arbeit den rechtlichen Rahmen zur horizontalen Segmentation anhand der Gleichbehandlungsrichtlinie und des österreichischen Gleichbehandlungsgesetzes. Ist es unter Umständen zulässig, für eine berufliche Tätigkeit explizit einen Mann bzw eine Frau zu suchen? Wenn ja, welche Kriterien sind dabei zu beachten? Die Beantwortung dieser Fragen erfolgt unter Heranziehung von europäischer und innerstaatlicher Judikatur sowie durch Auslegung des Begriffes "unverzichtbare Voraussetzung".

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 17 mal heruntergeladen.