Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Zivilrechtliche Aspekte des Überflugs von Drohnen über Liegenschaften / eingereicht von: Dipl.-Ing. Thomas Gruber-Nadlinger
AutorInnenGruber-Nadlinger, Thomas
Beurteiler / BeurteilerinWagner, Erika
ErschienenLinz, 2018
Umfangv, II, 60 Blätter : Illustrationen
HochschulschriftUniversität Linz, Masterarbeit, 2018
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Österreich / Drohne <Flugkörper> / Rechtsverletzung / Haftung
URNurn:nbn:at:at-ubl:1-22438 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist gemäß den "Hinweisen für BenützerInnen" verfügbar
Dateien
Zivilrechtliche Aspekte des Überflugs von Drohnen über Liegenschaften [0.96 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung

Drohnen, wie unbemannte Fluggeräte im Volksmund genannt werden, erfreuen sich weltweit wachsender Beliebtheit. Durch die Fortschritte in der Technik ist die Bedienung sehr einfach und der Weg zu einem breiten Anwendungsgebiet frei geworden. Dieses reicht von einfachem Spielzeug bis zu professionellen Drohnen für Transport-, Überwachungs- und Vermessungsaufgaben. Trotz der vielen interessanten Anwendungsmöglichkeiten, die Anwendungsbereiche erschließen bzw erleichtern sollen, bergen Drohnen aber auch Risiken, da sie bei Ihrem Einsatz ein erhöhtes Gefahrenpotential darstellen und in die Rechte Dritter eingreifen können. Ziel dieser Masterarbeit ist daher die Darstellung und Erläuterung aller zivilrechtlichen Aspekte, die sich aus dem Interessenskonflikt des Betriebes von Drohnen über Liegenschaften und den dinglichen Rechten der LiegenschaftseigentümerInnen bzw den sie stellvertretenden RechtsbesitzerInnen, sowie den Rechten aller dort anwesenden Personen auf Gesundheit, Sicherheit, Privatsphäre und Datenschutz ergeben.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 44 mal heruntergeladen.