Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Selbstentfaltung versus Selbstausbeutung? : Flexibilisierung von Arbeit und die damit verbundenen subjektiven Verarbeitungsformen der Beschäftigten am Beispiel von Dienstleistungsabteilungen eines Industrieunternehmens in Oberösterreich / eingereicht von Sophia Friedl, BSc. BSc.
AutorInnenFriedl, Sophia
Beurteiler / BeurteilerinKrings, Torben
ErschienenLinz, 2018
Umfang121 Blätter
HochschulschriftUniversität Linz, Masterarbeit, 2018
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)Flexibilisierung / Arbeitskraftunternehmer / Entgrenzung / subjektive Verarbeitungsformen
Schlagwörter (EN)flexibility
Schlagwörter (GND)Dienstleistung / Arbeitsweise / Flexibilisierung
URNurn:nbn:at:at-ubl:1-23010 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist gemäß den "Hinweisen für BenützerInnen" verfügbar
Dateien
Selbstentfaltung versus Selbstausbeutung? [1.32 mb]
Links
Nachweis
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Rahmenbedingungen von Arbeit werden zunehmend flexibler und komplexer. Daher sind Beschäftigte mit den Anforderungen konfrontiert, Arbeit selbst zu organisieren und zu kontrollieren. Daraus ergibt sich der Typus des Arbeitskraftunternehmers. Im Arbeitskontext verschwimmen durch die verstärkte Autonomie der Beschäftigten zunehmend die Grenzen zwischen Arbeit und Privatleben. Diese Masterarbeit beschäftigt sich daher mit der Thematik der Flexibilisierung von Arbeit und den damit verbundenen subjektiven Verarbeitungsformen der Beschäftigten und einer damit ermöglichten Selbstentfaltung oder Selbstausbeutung. Für dieses Vorhaben schien eine qualitative Untersuchung naheliegend. Dazu wurden leitfadengestützte Interviews geführt. Die Ergebnisse der Arbeit werden mit theoretischen Ansätzen, wie die Flexibilisierung, Subjektivierung und Entgrenzung von Arbeit, der Typus des Arbeitskraftunternehmers und die vier Typen der Grenzziehungspraxis evaluiert. Wesentliche Ergebnisse der Arbeit sind, dass die zunehmende Flexibilisierung von Arbeit verstärkt das Einsetzen individueller Ressourcen der Beschäftigten im Arbeitskontext fordert und sich diese dem Typus des Arbeitskraftunternehmers angleichen lassen. Sowohl Beschäftigte als auch Führungskräfte nehmen diese Entwicklung größtenteils als positiv wahr. Damit können die meisten interviewten Personen dem Typus des zufriedenen Entgrenzten zugeteilt werden. Demnach resultiert die Flexibilisierung von Arbeit zwar in einem Geflecht aus komplexen Aufgaben, hohen Geschwindigkeiten und dem vermehrten Einsatz von Selbst-Kontrolle und Selbst-Organisation von Arbeit, ermöglicht den Beschäftigten jedoch zugleich auch einen Raum für eine individuelle Gestaltung von Arbeit und damit ein Stück Selbstentfaltung.

Zusammenfassung (Englisch)

The framework conditions of work are becoming increasingly flexible and complex. Therefore, employees are faced with the requirements to organize and control work by themselves. Therefore, a new ideal type is created called “Arbeitskraftunternehmer”. The increased autonomy of employees in work context boundaries between work and private life get blurred. This thesis deals with the topic of the flexibilization of work and the associated subjective forms of processing and thus a self-development or self-exploitation. For this project qualitative interviews seemed obvious and guided interviews were conducted. The main results of the thesis are the growing flexibilisation of work and increasingly demands the employment of individual resources of the workers in the context of work and these can be adapted to the type of the “Arbeitskraftunternehmer”. At the same time, employees and executives perceive this as largely positive. Thus, most of the interviewed persons can be assigned to the type of satisfied unbounded. Thus, the flexibilization of work results in a network of complex tasks, high speeds and the increased use of self-control and self-organization of work, but it also allows the employees a space for an individual design of work and thus a piece of self-development.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 28 mal heruntergeladen.