Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Das Verbot der geltungserhaltenden Reduktion / eingereicht von Samuel Sindhuber
AutorInnenSindhuber, Samuel
Beurteiler / BeurteilerinPerner, Stefan
ErschienenLinz, 2018
Umfang55 Blätter
HochschulschriftUniversität Linz, Diplomarbeit, 2018
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)AGB / geltungserhaltende Reduktion / Vertragsauslegung
Schlagwörter (GND)Österreich / Allgemeine Geschäftsbedingungen / Ergänzende Vertragsauslegung / Geltungserhaltende Reduktion / Verbot / Europäischer Gerichtshof / Rechtsprechung
URNurn:nbn:at:at-ubl:1-23662 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist gemäß den "Hinweisen für BenützerInnen" verfügbar
Dateien
Das Verbot der geltungserhaltenden Reduktion [1.24 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Heutzutage sind AGB fixer Bestandteil der Geschäftswelt. Zumeist handelt es sich bei dem Verwender um einen Unternehmer. Häufig kommt es dabei zu einer Besserstellung des Verwenders in seinen AGB. Kommt es in einem Verbrauchergeschäft zu einer solchen Übervorteilung des Verwenders, die der AGB-Kontrolle nicht standhält, also gegen das Gesetz verstößt, ist fraglich was mit der gesetzwidrigen Klausel geschieht. Denn aufgrund der Klausel-RL und mehreren Entscheidungen des EuGH gilt die geltungserhaltende Reduktion als verboten und die Zulässigkeit der ergänzenden Vertragsauslegung als zweifelhaft. Ziel dieser Diplomarbeit ist es, diese Problematik zu durchleuchten.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 31 mal heruntergeladen.