Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Die Stellung der Tierheime bei der Vergabe von Fundtieren / eingereicht von Grün Anna-Maria
AutorInnenGrün, Anna-Maria
Beurteiler / BeurteilerinWagner, Erika
ErschienenLinz, 2018
Umfang54 Blätter
HochschulschriftUniversität Linz, Diplomarbeit, 2018
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Tierheime / Fundtiere / TSchG / Vergabe / Tierrecht / Tierschutz / Abgabetiere
Schlagwörter (GND)Tierheim / Tiere / Tierrecht / Eigentumsübertragung / Eigentumsverlust
URNurn:nbn:at:at-ubl:1-23788 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist gemäß den "Hinweisen für BenützerInnen" verfügbar
Dateien
Die Stellung der Tierheime bei der Vergabe von Fundtieren [2.06 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung

Die Rückgabe von Fundtieren an den jeweiligen Besitzer sowie die Vermittlung von Abgabetieren und auch herrenlosen Tieren an neue bzw alte Besitzer wird als eine der wichtigsten und zentralen Aufgaben der Tierheime angesehen. Das Tierheim nimmt in dieser Zeit die Stellung eines Verwahrers für die Behörde ein, es kann aber nach Ablauf einer gewissen Zeit und durch Einhaltung gewisser gesetzlicher Normen das Tier an einen neuen Eigentümer übergeben. Dieser Übergang vom Tierheim als Verwahrer zum Eigentumsüberträger wird das speziell behandelte Thema dieser Diplomarbeit darstellen. Zu Beginn dieser Arbeit wird aber zunächst auf den Tierschutz im österreichischen und europäischen Recht eingegangen bzw wird auf die Gesetze in denen der Tierschutz geregelt ist näher betrachtet. Der Hauptteil diese Diplomarbeit widmet sich dann der Stellung der Tiere bei der Vergabe von Fundtieren bzw an wen die Fundtiere abgeben werden können. Denn durch die Vergabe der Tiere und nach einer bestimmten Frist werden die neuen Besitzer Eigentümer des Tieres und der ursprüngliche Eigentümer verliert sein Eigentum am Tier.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 11 mal heruntergeladen.