Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Die geschuldete Sorgfalt des Sachverständigen bei der Ermittlung von Energiekennzahlen und Energieeinsparungen / eingereicht von Dipl.-Ing. (FH) Martin Schlünken
AutorInnenSchlünken, Martin
Beurteiler / BeurteilerinWagner, Erika
ErschienenLinz, 2018
Umfang45 Blätter : Illustrationen
HochschulschriftUniversität Linz, Masterarbeit, 2018
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)Energieausweis / Energieausweisvorlagegesetz / Sachverständigenhaftung
Schlagwörter (GND)Österreich / Energieausweis / Sachverständiger / Sorgfaltspflicht / Sachverständigenhaftung
URNurn:nbn:at:at-ubl:1-23942 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist gemäß den "Hinweisen für BenützerInnen" verfügbar
Dateien
Die geschuldete Sorgfalt des Sachverständigen bei der Ermittlung von Energiekennzahlen und Energieeinsparungen [0.93 mb]
Links
Nachweis
Zusammenfassung

Im Umfeld des Energieausweises (Ausweis über die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden) sowie der Energieeffizienzmaßnahmen, stellt sich durch die geltenden Normen natürlich die Frage, welche Anforderungen an die Erstellung eines Energieausweises sowie an die Ermittlung von Energieeffizienz-Maßnahmen sind. Es soll herausgearbeitet werden in welchen Materien die hierfür notwendigen Rahmenbedingungen geregelt sind und welche Folgen sich in Hinblick auf die Fragestellung der Masterarbeit ergeben (Fragestellung: Die geschuldete Sorgfalt des Sachverständigen bei der Ermittlung von Energiekennzahlen und Energieeinsparungen). Des Weiteren wird in diesem Zusammenhang auf die Betrachtung der Haftung sowie der Fahrlässigkeit eingegangen. Als Abgrenzung wird für die zu untersuchende Fragestellung auf den Sachverhalt (rechtlichen Rahmen) in Österreich abgestellt.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 36 mal heruntergeladen.