Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Gehörlose mehrfachbeeinträchtigte Menschen im Ort Schenkenfelden. : Eine Fallstudie zu Inklusion. / eingereicht von Christian Leitner, BSc.
AutorInnenLeitner, Christian
Beurteiler / BeurteilerinWegscheider, Angela
Betreuer / BetreuerinWegscheider, Angela
ErschienenLinz, 2018
Umfang94 Blätter : Illustrationen
HochschulschriftUniversität Linz, Masterarbeit, 2018
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)Hochschulschrift / Inklusion / UN-Behindertenrechtskonvention / Fallstudie / Schenkenfelden / Lebenswelt / Gehörlosigkeit / Partizipation / Selbstbestimmung / soziale Teilhabe / Kommunikation / Lebensqualität / Sozialraumorientierung
Schlagwörter (GND)Inklusen / Gehörlosigkeit / Lebensqualität
URNurn:nbn:at:at-ubl:1-24010 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist gemäß den "Hinweisen für BenützerInnen" verfügbar
Dateien
Gehörlose mehrfachbeeinträchtigte Menschen im Ort Schenkenfelden. [2.83 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung

Der Inklusionsbegriff im Zusammenhang mit den gesetzlichen Anforderungen der UN-Behindertenrechtskonvention ist in der Eingliederung von beeinträchtigten Personen in soziale Strukturen heutzutage unumgänglich. Im Rahmen dieser Masterarbeit wird das Fallbeispiel der Lebenswelt Schenkenfelden und deren gehörlosen mehrfachbeeinträchtigten Personen im Hinblick auf ihre Sozialisierung und Einbindung in den gesellschaftlichen Alltag behandelt. Als Analyseinstrument dienen qualitative Interviews, die anhand verschiedener Indikatoren (Selbstbestimmung, Soziale Teilhabe, Kommunikation, Sozialraumorientierung und Lebensqualität) zur Messung der Inklusion verwendet wurden.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 23 mal heruntergeladen.