Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Die Entwicklung von Bankregulatorien seit der Finanzkrise und deren Auswirkungen auf die Effizienz der Banken / eingereicht von Markus Isack, BSc
AutorInnenIsack, Markus
Beurteiler / BeurteilerinAschauer, Ewald
Betreuer / BetreuerinAschauer, Ewald
ErschienenLinz, 2018
UmfangIV, II, 66 Blätter : Illustrationen
HochschulschriftUniversität Linz, Masterarbeit, 2018
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (GND)Finanzierung / Bank / Finanzkrise
URNurn:nbn:at:at-ubl:1-24024 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist gemäß den "Hinweisen für BenützerInnen" verfügbar
Dateien
Die Entwicklung von Bankregulatorien seit der Finanzkrise und deren Auswirkungen auf die Effizienz der Banken [2.72 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung

Seit der Finanzkrise 2007 steht die Bankenwelt im Mittelpunkt vieler Kritiker und wurde vielfach geprüft. Dabei wird oftmals der Vorwurf eingebracht, dass die Finanzkrise 2007 erst durch schlechte Regulative und Bankenaufsicht ihre Dimension annehmen konnte. Auf der anderen Seite wird auch angemerkt, dass der wirtschaftliche Erfolg vor der Finanzkrise 2007 durch das Nichtvorhandensein einiger Regulativen bzw. Deregulierungsmaßnahmen erst möglich wurde. Jedenfalls kam mit der Finanzkrise die Perspektive verstärkt auf, dass eine Notwendigkeit besteht, den Bankensektor zu reformieren. Es stellt sich mitunter die Frage, welchen Einfluss Bankregulative auf die Effizienz im Bankenbereich haben und wie sich diese entwickelt haben. In der Forschung werden bisher einzelne Bankregulative analysiert und deren Auswirkung auf die Bankeneffizienz dargestellt, jedoch existiert keine systematische Analyse der Forschungen zu diesem Thema. Die hier durchgeführte Analyse zeigt, wie dynamisch sich diverse Bankregulierungsbereiche entwickelt haben und andere keine großen Veränderungen erfahren haben. Hierbei wird diese Entwicklung mit den Ergebnissen von Effizienzstudien zu den großen Bankregulierungsbereichen verglichen. Diese Studien zeigen ebenfalls Unterschiede auf, bei dem einige Regulierungen negativ abschneiden, andere weitgehend positiv gesehen werden und über andere kein eindeutiges Meinungsbild entstehen. Beim Vergleich mit der Entwicklung der Bankregulative seit der Finanzkrise zeigt sich, dass nicht immer zielorientiert für die Bankeneffizienz gearbeitet wurde.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 40 mal heruntergeladen.