Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Organizational Failure: Bibliometric analyses of the field and age dependent explanations for SME failure - Empirical evidence from Upper Austria / submitted by mag. Alexander Kücher, LL.B.
AutorInnenKücher, Alexander
Beurteiler / BeurteilerinFeldbauer-Durstmüller, Birgit ; Duller, Christine
Betreuer / BetreuerinFeldbauer-Durstmüller, Birgit
ErschienenLinz, 2018
UmfangV, 158 Blätter : Illustrationen
HochschulschriftUniversität Linz, Dissertation, 2018
SpracheEnglisch
Bibl. ReferenzOeBB
DokumenttypDissertation
Schlagwörter (DE)betriebliche Insolvenzforschung / betriebliches Scheitern / bibliometrische Analyse / Insolvenzursachenforschung
Schlagwörter (EN)organizational failure / bibliometric analyses / causes for SME bankruptcy
Schlagwörter (GND)Klein- und Mittelbetrieb / Unternehmenskrise / Insolvenz
URNurn:nbn:at:at-ubl:1-24202 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist gemäß den "Hinweisen für BenützerInnen" verfügbar
Dateien
Organizational Failure: Bibliometric analyses of the field and age dependent explanations for SME failure - Empirical evidence from Upper Austria [2.46 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die betriebliche Insolvenzforschung ist gekennzeichnet durch eine stark fragmentierte Forschungslandschaft. Im ersten Teil der Dissertation wird daher das gesamte Forschungsgebiet zu „betrieblichem Scheitern“ analysiert und bestehende Cluster und Subcluster abgegrenzt. Drei bestehende Hauptcluster, nämlich „Insolvenzprognosemodelle“, „finanzwissenschaftlich-rechtlicher Cluster“ und „klassisch betriebswirtschaftlicher Cluster“ (in internationaler Literatur als „Organizational failure“ zusammengefasst) wurden identifiziert. Im zweiten Teil der Dissertation wird ebenfalls mit bibliometrischen Auswertungen eine Feingliederung der „Organizational failure“ Forschung vorgenommen und das Zitationsverhalten im Zeitablauf untersucht. Dadurch kann der Entwicklungsprozess, State-of-the-Art sowie mögliche Forschungsentwicklungen veranschaulicht werden. In diesem Hinblick ist bei zukünftigen Forschungsarbeiten jede Verknüpfung unterschiedlicher theoretischer Erklärungsansätze vielversprechend, um der Komplexität und Vielschichtigkeit bei betrieblicher Krisen- und Insolvenzforschung gerecht zu werden. Der dritte, empirische, Teil der Dissertation beschäftigt sich auf Basis des ressourcenorientierten Ansatzes und unter Berücksichtigung der „Liability Theses“ aus der Organisationsökologie mit den Insolvenzursachen unterschiedlich alter klein- und mittlerer Unternehmen. Basis dafür ist eine Vollerhebung der Insolvenzgründe aller eröffneten Insolvenzverfahren in Oberösterreich im Jahr 2012, die vom Institut für Controlling und Consulting durchgeführt wurde und Teil einer Evaluierungsstudie zum Insolvenzrechtsänderungsgesetz 2010 („IRÄG 2010“) in Österreich war. Während junge Unternehmen insbesondere aufgrund fehlendem kaufmännischen Instrumentariums scheitern, steigt die Relevanz von externen Ursachen (bspw. verstärkter Wettbewerb) beim Scheitern älterer Unternehmen.

Zusammenfassung (Englisch)

This dissertation project consists of two parts examining the inner structure of literature on business failure and an empirical chapter investigating how causes for insolvency of small and medium sized enterprises are related to the age of these firms. The first bibliometric study analyzes business failure from the widest business economics perspective possible and discovers three main clusters which are “prediction models”, “finance and law” and “organizational failure”. In the second bibliometric analysis, “organizational failure” cluster is analyzed in its own and a refined examination results in diverse sub-clusters of this part of business failure research. An analysis of shifts in citation patterns of frequently cited publications in this field shows historical developments, let us understand the maturation process of the field and allows presenting the state-of-the-art as well as possible future avenues for research. In the empirical part of this dissertation, the theoretical framework for deriving hypotheses bases on an integration of two business economic theories, namely organizational ecology and resource-based view. Theoretic assumptions are then extended by findings from previous empirical studies to test the relation between insolvency causes and firm age from a sample of Austrian firms that filed for insolvency in 2012. Empirical evidence indicates that causes for business insolvency are indeed related by firm age. Results show that especially younger firms face higher risks to fail due to poor business economic competencies, including problems with calculation, accounting, and financial planning. Moreover, unqualified management is also attested more likely to the insolvency of younger firms. Failure of older firms is to a higher probability related to external factors such as increased competition or economic slowdown resulting from reduced organizational flexibility and adaptability.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 33 mal heruntergeladen.