Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Das Schlichtungsverfahren nach dem Bundes-Behindertengleichstellungsgesetz und dessen Auswirkungen auf Menschen mit Behinderung(en) / eingereicht von Mag.a Christine Brunhuber
AutorInnenBrunhuber, Christine Maria
Beurteiler / BeurteilerinNeuwirth, Karin
Betreuer / BetreuerinNeuwirth, Karin
ErschienenLinz, 2018
Umfang73 Blätter : Illustrationen
HochschulschriftUniversität Linz, Masterarbeit, 2018
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)Schlichtungsverfahren / Diskriminierung / Behinderung / BGStG
Schlagwörter (GND)Österreich <Bundes-Behindertengleichstellungsgesetz> / Behinderter / Behinderung / Diskriminierung / Schlichtung
URNurn:nbn:at:at-ubl:1-24252 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist gemäß den "Hinweisen für BenützerInnen" verfügbar
Dateien
Das Schlichtungsverfahren nach dem Bundes-Behindertengleichstellungsgesetz und dessen Auswirkungen auf Menschen mit Behinderung(en) [1.35 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung

Das Schlichtungsverfahren nach dem Bundes-Behindertengleichstellungsgesetz wird als niederschwelliges Instrument bezeichnet, das eine rasche, kostengünstige außergerichtliche Streitbeilegung aufgrund einer Diskriminierung von Menschen mit Behinderung ermöglichen soll. In der vorliegenden Arbeit soll mittels Interviews erhoben werden, ob dieses Instrument tatsächlich einen besonderen Vorteil für eine geschützte Gruppe darstellt.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 16 mal heruntergeladen.