Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Critical Race Theory, Sport und die Medien : Rassistische Stereotype auf den Sportseiten US-amerikanischer Printmedien, am Beispiel Cam Newton / eingereicht von Michael Hinterberger BA, BEd
Weitere Titel
Critical race theory, sport and the media
AutorInnenHinterberger, Michael
Beurteiler / BeurteilerinSpielbüchler, Thomas
ErschienenLinz, 2018
Umfang120 Blätter
HochschulschriftUniversität Linz, Masterarbeit, 2018
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)Critical Race Theory / CRT / Printmedien / Race / Rassismus / Stereotype / Sport / American Football / Cam Newton
Schlagwörter (EN)critical race theory / CRT / printmedia / race / racism / stereotypes / sport / American Football / Cam Newton
URNurn:nbn:at:at-ubl:1-25189 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist gemäß den "Hinweisen für BenützerInnen" verfügbar
Dateien
Critical Race Theory, Sport und die Medien [0.65 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die vorliegende Arbeit untersucht die Zeitungen USA Today, New York Times und Sports Illustrated auf Basis der Critical Race Theory nach rassistischen Stereotypen in der Berichterstattung. Es handelt sich dabei um eine qualitative Analyse von Artikeln, die sich mit der Karriere des American Football Spielers Cam Newton beschäftigen. Die Artikel werden nach zuvor festgelegten stereotypen Erzählungen untersucht und der Inhalt entsprechend analysiert. Zuerst wird nach Stereotypen gesucht und diese beschrieben. Dann soll untersucht werden ob und wie sich die Berichterstattung verändert, wenn der Athlete of Color erfolgreich ist. Schließlich bleibt noch die Frage nach einem möglichen Backlash, bei Misserfolg zu klären. Die Arbeit kommt zu dem Schluss, dass es nach wie vor rassistische Zuschreibungen innerhalb der US Printmedien gib. Diese Zuschreibungen ändern sich jedoch, auch wenn Race immer ein entscheidender Teil in der öffentlichen Wahrnehmung von Cam Newton bleib. Trotzdem ist eine erneute Veränderung im Moment der Niederlage zu erkennen.

Zusammenfassung (Englisch)

This master thesis analyses sport pages of the US newspapers USA Today, New York Times and the Sports Illustrated. With its theoretic foundation lying in the Critical Race Theory this article is searching for racist stereotypes in sports coverage. The thesis follows a qualitative approach and analyses articles which have the quarterback of color, Cam Newton, as their focus. The chosen articles are tested for predefined stereotypes or narratives. First of these narratives will be looked for and interpreted. Second the question appears if it is possible for these stereotypes to change in a moment of great success. Lastly the focus is shifted towards a possible backlash with incipient failure. The article concludes that even in the 21st century racist stereotypes are omnipresent in US-media. These stereotypes change with the big success of the football player Cam Newton. Still, his race stays an integral part of his perception in the media. Last but not least a backlash can be seen in this study, as the media coverage changes with incipient failure.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 7 mal heruntergeladen.