Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Ausgewählte Rechtsprobleme der Krankenhausseelsorge / eingereicht von Elfriede Anna Koblmüller
AutorInnenKoblmüller, Elfriede Anna
Beurteiler / BeurteilerinKalb, Herbert
ErschienenLinz, 2018
Umfang64 Blätter : Illustrationen
HochschulschriftUniversität Linz, Diplomarbeit, 2018
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Religion / Seelsorge / Krankenhaus
URNurn:nbn:at:at-ubl:1-25296 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist gemäß den "Hinweisen für BenützerInnen" verfügbar
Dateien
Ausgewählte Rechtsprobleme der Krankenhausseelsorge [0.63 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Ausgehend vom verfassungsrechtlich gewährleisteten Grundrecht der Religions- und Weltanschauungsfreiheit und den einschlägigen religions- sowie medizinrechtlichen Bestimmungen werden ausgewählte Rechtsfragen aufgegriffen, mit denen die Anstalts-/Krankenhausseelsorge in Berührung kommt. Das sind ua der Schutz personenbezogener Daten, religiöse Symbole im Krankenhaus oder die geistliche Amtsverschwiegenheit. Bezug genommen wird dabei auf ein zeitgemäßes Verständnis von Klinikseelsorge, das vielfach über die religiöse Betreuung der jeweiligen Mitglieder hinausgeht, wobei sich die einzelnen Kirchen und Religionsgesellschaften gemäß ihrem je eigenen Selbstverständnis und den rechtlichen Grundlagen durchaus verschieden positionieren. Diskutiert wird auch die Frage, ob "Kirche" (Kirchen und Religionsgesellschaften) und "Staat" (Einrichtungen der öffentlichen Gesundheitsversorgung) über die gesetzlichen Bestimmungen hinaus auf Basis von Verträgen (Kooperationsvereinbarungen) der Erfüllung der res mixtae Angelegenheiten künftig besser nachkommen können. Der Datenschutz erfährt - nicht zuletzt mit Inkrafttreten der DSGVO im Mai 2018 - eine besondere Aufmerksamkeit. Es handelt sich bei personenbezogenen Daten von PatientInnen sowohl bezüglich Religionsbekenntnis als auch Gesundheit um besonders geschützte Daten. Zugleich sind im Sinn der korporativen Religionsfreiheit die Rechte der Kirchen und Religionsgesellschaften als Grundrechtsträger zu wahren.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 7 mal heruntergeladen.