Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
E-Recruiting aus Bewerbersicht : unter Berücksichtigung von Persönlichkeitsdimensionen, Internet Self-Efficacy und generationsspezifischen Unterschieden / eingereicht von Christina Kosmata, BEd
AutorInnenKosmata, Christina
Beurteiler / BeurteilerinBatinic, Bernad
ErschienenLinz, 2018
Umfang59 Blätter : Illustrationen
HochschulschriftUniversität Linz, Masterarbeit, 2018
SpracheDeutsch
DokumenttypMasterarbeit
Schlagwörter (DE)e-Recruiting / Bewerbersicht / Internet Self-Efficacy / Social-Media-Bewerbung
URNurn:nbn:at:at-ubl:1-25349 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist gemäß den "Hinweisen für BenützerInnen" verfügbar
Dateien
E-Recruiting aus Bewerbersicht [2.08 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Der Prozess der Personalbeschaffung als auch der des Bewerbungsverfahrens für Arbeitssuchende hat sich in den letzten Jahren, nicht zuletzt durch die Digitalisierung, grundlegend verändert. War es in früheren Zeiten noch üblich seine Bewerbungsunterlagen auf postalischem Wege zur potentiellen Arbeitgeberin/zum potentiellen Arbeitgeber zu übermitteln, ist dies heutzutage schon eher selten der Fall. Auch die Suche nach Stellenangeboten für Arbeitssuchende hat sich grundlegend verändert. Die Printmedien, die bislang vorwiegend der Suche nach offenen Stellenangeboten dienten, haben erhebliche Konkurrenz durch das World Wide Web bekommen. E-Mail, Online-Bewerbungsformulare, Online-Jobbörsen und Soziale Medien, um nur einige exemplarisch anzuführen, bieten sowohl für Bewerberinnen und Bewerber, als auch für die Arbeitgeberinnen und den Arbeitgeber eine Vielzahl an Möglichkeiten. Die vorliegende Studie beschäftigt sich mit dem Thema E-Recruiting aus Bewerbersicht. Es wird vermutet, dass die Auswahl des Bewerbungsweges durch Faktoren, wie die Persönlichkeitsdimensionen Offenheit, Extraversion und Gewissenhaftigkeit, das Alter und hier die spezielle Unterteilung in Digital Natives und Digital Immigrants und die Internet Self-Efficacy Einfluss haben.

Zusammenfassung (Englisch)

The process of recruitment as well as the application process for jobseekers has changed fundamentally in recent years not least due to digitization. In the past it was common to submit the application papers by post to the potential employer, but nowadays this is rarely the case. Also the job-hunting opportunities have changed fundamentally. The print media, which were so far mainly used to search for job vacancies, are now faced with considerable competition from the World Wide Web. E-mail, online job application forms, online job boards and social media, just to name a few, offer a wide range of opportunities for applicants as well as employers. This study deals with the topic e-recruiting from the applicants point of view. It is based on the assumption that the selection of the “application path” is influenced by factors such as the personality dimensions openness, extraversion and conscientiousness, age and in this case the special subdivision Digital natives and Digital immigrants and Internet self-efficacy.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 14 mal heruntergeladen.