Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Zur Redlichkeit beim originären KFZ-Erwerb : Prüfpflichten des Erwerbers bei Typenschein, EG-Übereinstimmungsbescheinigung und Datenauszug aus der Genehmigungsdatenbank / eingereicht von Benedikt Berger
AutorInnenBerger, Benedikt
Beurteiler / BeurteilerinGeroldinger, Andreas
ErschienenLinz, 2018
Umfang50 Blätter
HochschulschriftUniversität Linz, Diplomarbeit, 2018
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)Gutglaubenserwerb / Typenschein / Kraftfahrzeug / KFZ / Prüfpflicht / Erwerb / originär
Schlagwörter (GND)Kraftfahrzeug / Typengenehmigung / Eigentumserwerb / Redlichkeit / Dokument / Prüfungspflicht
URNurn:nbn:at:at-ubl:1-25388 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist gemäß den "Hinweisen für BenützerInnen" verfügbar
Dateien
Zur Redlichkeit beim originären KFZ-Erwerb [0.84 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Gerade aufgrund des starken Gebrauchtmarkts bei Kraftfahrzeugen rückt die Nachforschungspflicht beim originären Erwerb in den Fokus. Eine zentrale Rolle spielt die Judikatur zum Typenschein, welcher viele Jahrzehnte das maßgebliche Fahrzeugpapier war. Der Typenschein wurde allerdings bereits vor über zehn Jahren von der EU und dem nationalen Gesetzgeber weitgehend abgelöst und durch zwei neue Fahrzeugpapiere ersetzt. Da sich diese beiden Papiere in ihrer Ausgestaltung maßgeblich vom Typenschein unterscheiden, stellen sich diverse Fragen zur Nachforschungspflicht im Hinblick auf die Fahrzeugdokumente neu. Derzeit gibt es keine nähere Untersuchung dieser Fragen, daher werden in Rahmen dieser Arbeit die verwaltungs- und zivilrechtlichen Folgen des Systemwechsels beleuchtet.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 15 mal heruntergeladen.