Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Zivilrechtliche Haftung für fremde Inhalte in Sozialen Medien / eingereicht von Günter Tomschitz
AutorInnenTomschitz, Günter
Beurteiler / BeurteilerinWagner, Erika
ErschienenLinz, 2018
Umfang56 Blätter
HochschulschriftUniversität Linz, Diplomarbeit, 2018
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (DE)soziale Medien / fremde Inhalte / Haftung / Hostprovider / Haftungsprivileg / ECG / Medieninhaber
Schlagwörter (EN)host provider / hostprovider / e-commerce / social media / posting
Schlagwörter (GND)Social Media / Inhalt / Haftung / Österreich <Mediengesetz> / Österreich <E-Commerce-Gesetz>
URNurn:nbn:at:at-ubl:1-25694 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist gemäß den "Hinweisen für BenützerInnen" verfügbar
Dateien
Zivilrechtliche Haftung für fremde Inhalte in Sozialen Medien [0.83 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In der Arbeit werden Anspruchsgrundlagen der Haftung für fremde Inhalte (Postings) in Sozialen Medien in ABGB, UrhG und MedienG vorgestellt. Demgegenüber werden auch die Haftungsfreistellungen des MedienG und des ECG (Host-Provider Privileg) und grundrechtliche Einschränkungen der Rechtswidrigkeit von Persönlichkeitsverletzungen zusammengefasst. Im Hauptteil werden anhand der bisherigen Judikatur von OGH und EuGH wesentliche Rechtsfragen erörtert: Das Verhältnis der Haftungsfreistellungen nach ECG und MedienG, die Bestimmung der Sorgfaltspflichten nach ECG, MedienG und Judikatur und das Verhältnis von Auskunftspflicht nach ECG und Redaktionsgeheimnis nach dem MedienG. In Folge werden mögliche Rechtsschutzdefizite und rechtspolitische Korrekturmöglichkeiten skizziert.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 19 mal heruntergeladen.