Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Wissenschaft im Wohlfahrtsstaat : Wandel der universitären Wissenschaft und Arbeitsarrangements von WissenschaftlerInnen in Großbritannien, Österreich und Schweden / eingereicht von: Kristina Binner
Weitere Titel
Science in welfare state - changes at universities and work arrangements of academics
AutorInnenBinner, Kristina
Beurteiler / BeurteilerinAulenbacher, Brigitte ; Riegraf, Birgit
Erschienen2015
Umfang289 Bl.
HochschulschriftLinz, Univ., Diss., 2015
Anmerkung
Abweichender Titel laut Übersetzung der Verfasserin/des Verfassers
Zsfassung in dt. Sprache
SpracheDeutsch
Bibl. ReferenzOeBB
DokumenttypDissertation
Schlagwörter (DE)Wissenschaft / Ökonomisierung / Geschlechterungleichheit / Transnationalisierung
Schlagwörter (EN)gender / economisation / academia / transnationationalism
Schlagwörter (GND)Wohlfahrtsstaat / Wissenschaft / Universität / Kommerzialisierung / Geschlecht / Wissenschaftler / Ungleichheit / Transnationalisierung
URNurn:nbn:at:at-ubl:1-3423 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist gemäß den "Hinweisen für BenützerInnen" verfügbar
Dateien
Wissenschaft im Wohlfahrtsstaat [1.71 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Der Wissenschafts- und Lebensraum in Europa befindet sich im Umbruch. Mit Blick auf die Länder in großbritannien, Österreich und Schweden wird in dieser empirischen Untersuchung der Frage nachgegangen welche Vorstellungen zur gesellschaftlichen Organisation von Wissenschaft sich ausbilden. Es wird zu dem Ergebnis gekommmen, dass sich länder spezifische Konstellatione für die Vereinbarkeit von Arbeit und Leben ergeben, je nach Wohlfahrtsstaats- Gender- und Wissenschaftsregimen.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 264 mal heruntergeladen.