Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
The impact of news sentiment on copper and crude oil futures returns / eingereicht von: David Dietachmair
VerfasserDietachmair, David
Begutachter / BegutachterinCocca, Teodoro D. ; Burgstaller, Johann
Erschienen2015
UmfangVII, 194 Bl. : graph. Darst.
HochschulschriftLinz, Univ., Diss., 2015
Anmerkung
Zsfassung in engl. Sprache
SpracheEnglisch
Bibl. ReferenzOeBB
DokumenttypDissertation
Schlagwörter (DE)Nachrichtenstimmung / Sentiment / Rohstoffmärkte / Kupfer- und Rohöl-Futures / Handelsstrategien / Prognosefähigkeit
Schlagwörter (EN)news sentiment / commodity markets / copper and crude oil futures / predictability / trading strategies
Schlagwörter (GND)Rohstoffmarkt / Handel / Strategie / Kupfer / Rohöl / Termingeschäft / Stimmung / Prognose
URNurn:nbn:at:at-ubl:1-3444 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist gemäß den "Hinweisen für BenützerInnen" verfügbar
Dateien
The impact of news sentiment on copper and crude oil futures returns [2.04 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

In Anbetracht der steigenden Anzahl von begrenzt rational handelnden Marktakteuren an den Rohstoff-Futures-Märkten und der hohen Relevanz von Rohstoffpreisen für die gesamte Makroökonomie liegt das Ziel dieser Arbeit in der Erforschung des Einflusspotentials von Messgrößen der Medienstimmung auf die Renditen von Kupfer- und Rohöl-Futures. Die Ergebnisse zeigen, dass ein Schock in der Nachrichtenstimmung ein Preismuster an den Kupfer- und Rohöl-Futures-Märkten auslöst, welches durch eine statistisch signifikante und ökonomisch bedeutsame Intraday-Überreaktion und eine nachfolgende statistisch signifikante und ökonomisch bedeutsame Korrekturbewegung gekennzeichnet ist. Obwohl dieses Preismuster von den meisten Messgrößen der Medienstimmung ausgelöst wird, variiert die Stärke der Überreaktion sowie der Korrekturbewegung je nach Nachrichtenanbieter. Zudem hat sich gezeigt, dass sowohl der Intraday-Einfluss als auch die Überreaktion stärker sind an Handelstagen mit geringer Informationsunsicherheit. Diese Resultate sind zwar nicht kompatibel mit der kurzfristigen Effizienzmarkthypothese, führen aber zu keiner Verwerfung der längerfristigen Effizienzmarkthypothese, da sich die Überreaktion in den darauffolgenden Handelstagen umkehrt und somit möglicherweise ein neuer fundamentaler Wert erreicht wird.

Zusammenfassung (Englisch)

Taking into account the growing participation of boundedly rational speculators and financial investors in commodity futures markets and the high relevance of price developments for different institutions and the whole macro economy, the main objective of this thesis is to provide knowledge about whether the sentiment of commodity-related media articles is able to influence copper and crude oil futures returns. Regarding this question, robust evidence is found that a shock in news sentiment induces a copper and crude oil price pattern characterized by a statistically significant and economic meaningful intraday overreaction followed by a statistically significant and economic meaningful reversal. Although most of the news sentiment measures induce such price patterns, the strength of the intraday overreaction and subsequent reversal depends on the news source. In addition, the intraday impact as well as the overreaction is substantially stronger on trading days where information uncertainty is low. These results put pressure on the validity of short-term market efficiency, but they may be consistent with longer-term efficiency, because the triggered overreaction reverses and the prices may reach its new fundamental value after a few trading days.