Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Wertewandel und Kontinuität des Guten
VerfasserGuggenberger, Wilhelm
ErschienenLinz : Universität, 2016
Umfang1 Online-Ressource (21 Seiten)
Anmerkung
Open Access Publikation
SpracheDeutsch
DokumenttypBuch
Schlagwörter (DE)Ethik / Theologische Ethik / Wertewandel / Wertethik / Personalismus / Plurale Gesellschaft
Schlagwörter (EN)ethic
URNurn:nbn:at:at-ubl:3-30 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist gemäß den "Hinweisen für BenützerInnen" verfügbar
Dateien
Wertewandel und Kontinuität des Guten [0.18 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Bezugnehme auf Werte scheint gerade in Zeiten massiven Wandels einen ge-meinsamen und unhinterfragten Bezugspunkt für das gesellschaftliche Zusammenleben zu bieten. Bei näherem Hinsehen sind Werte in ihrer Geltung jedoch höchst umstritten, ja können dort, wo sie anerkannt sind sogar auf wenig toleranten Strategien der Durchsetzung beruhen. Folgender Artikel plädiert für eine Bezugnahme auf das Gute als Kategorie personaler Begegnung und Erfahrung als Grundlage von Ethik. Dies erscheint nur dann als sinnvoll, wenn im Zentrum von Ethik nicht Normen und Regelsysteme stehen, sondern die Ausbildung eines Habitus und die Entwicklung von Tugend als Antwort auf erlebte Wertschätzung. Diese taugen womöglich als verlässlichere Konstanten im Kontext von Transformation.

Zusammenfassung (Englisch)

No english abstract available

Lizenz
CC-BY-SA-Lizenz (4.0)Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz