Zur Seitenansicht
 

Titelaufnahme

Titel
Die Rolle des Datenschutzbeauftragten nach der DSGVO / eingereicht von Alisa Rincotan
AutorInnenPincotan, Alisa Iuliana
Beurteiler / BeurteilerinLeidenmühler, Franz
ErschienenLinz, 2018
Umfang42 Blätter
HochschulschriftUniversität Linz, Diplomarbeit, 2018
SpracheDeutsch
DokumenttypDiplomarbeit
Schlagwörter (GND)Europäische Union <Datenschutz-Grundverordnung> / Datenschutzbeauftragter
URNurn:nbn:at:at-ubl:1-26160 Persistent Identifier (URN)
Zugriffsbeschränkung
 Das Werk ist gemäß den "Hinweisen für BenützerInnen" verfügbar
Dateien
Die Rolle des Datenschutzbeauftragten nach der DSGVO [0.51 mb]
Links
Nachweis
Klassifikation
Zusammenfassung (Deutsch)

Die Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) gilt seit dem 25.05.2018 unmittelbar in allen Mitgliedstaaten der Europäischen Union (EU). Dies bedeutet, dass in Österreich das Datenschutzgesetz 2000 (DSG 2000) und in Deutschland das alte Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) nicht mehr zur Geltung kommen. Nicht außer Acht zu lassen ist die Tatsache, dass der europäische Gesetzgeber den Mitgliedstaaten zahlreiche Öffnungsklauseln zur Verfügung gestellt hat. Österreich hat diese genutzt und zwei große Novellen herausgebracht. Einerseits kam 2017 das Datenschutz-Anpassungsgesetz 2018 heraus, andererseits beschloss die Regierung kurz vor dem In-Kraft-Treten der DSGVO das Datenschutz-Deregulierungs-Gesetz 2018, welches gleichzeitig mit der EU-Verordnung wirksam wurde.

Statistik
Das PDF-Dokument wurde 16 mal heruntergeladen.